Strategische Projekte

Daniel Wyler, emeritierter Professor für Theoretische Physik an der Universität Zürich und Vizepräsident für Medizin und Naturwissenschaften von 2010 bis 2015 ist Delegierter des Rektors für strategische Projekte. Seine gegenwärtigen Aktivitäten umfassen den Aufbau der Citizen Science Aktivitäten in Zürich, eine Initiative «Altern» und die Zusammenarbeit mit indischen Institutionen. Er setzt er sich ein für eine starke akademischen Medizin, die Stärkung der Universität und des Standortes Zürich im nationalen und internationalen Umfeld und unterstützt innovative interdisziplinäre und institutionenübergreifende Kooperationen.

Daniel Wyler studierte Physik an der ETH und an der Carnegie-Mellon University in Pittsburgh, USA, wo er 1977 promovierte. Nach Forschungsaufenthalten in den USA und Europa wurde er 1987 Professor für Theoretische Physik an der Universität Zürich. Daniel Wyler bekleidete mehrere Positionen an der Universität und war Mitglied des Forschungsrates des Schweizerischen Nationalfonds 1996-2006.

Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt in der theoretischen Elementarphysik. Er interessiert sich besonders für die Vorhersage und die Entdeckung neuer Elementarteilchen, einem wichtiger Bereich der Forschung am LHC in Genf.