Barbara Basting

Barbara Basting


«Die Universität Zürich steht derzeit sehr gut da. Dies verdankt sie ihrer Internationalität und den vergleichsweise günstigen Rahmenbedingungen, die sie für Forschung und Lehre bietet. Für ihre weitere Entwicklung wird es entscheidend sein, wie klug sie mit den Folgen der Bologna-Reform umgeht. Bildung wozu und für wen, das ist dabei eine der Kernfragen. Die Antwort darf sich nicht auf die direkte wirtschaftliche Verwertbarkeit und den statistisch messbaren Nutzen reduzieren; sie sollte mehr denn je auch die Dimension der Verantwortung für die Gesellschaft mit einschliessen.»

Lebenslauf

Barbara Basting, geboren 1963, studierte an der Universität Konstanz sowie an der Pariser Sorbonne Romanistik, Germanistik und Philosophie. Journalistische Tätigkeit seit 1986. Von 1989 bis 1999 war sie als Redaktorin der Zeitschrift «du», danach frei tätig. Ab 2001 wirkte Barbara Basting als Redaktorin im Kulturressort des Tagesanzeigers Zürich, ab 2009 als Redaktions -und Teamleiterin bei DRS2/SRF2Kultur. Seit 2013 ist sie als Leiterin Bildende Kunst in der Kulturabteilung der Stadt Zürich tätig.