Jahresbericht 2016

Grusswort

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der UZH

Rektor Michael Hengartner

 

Wer an der UZH studiert, hat gute Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere. Ich staune immer wieder über die vielfältigen, faszinierenden Laufbahnen unserer Absolventinnen und Absolventen. In der Bildstrecke dieses Jahresberichts erzählen 14 Ehemalige davon, wie sie durch ihr Studium geprägt wurden.

Über 25'500 Studierende haben sich im vergangenen Jahr in unseren Hörsälen, Seminarräumen und Labors mit wissenschaftlichen Fragestellungen beschäftigt. Auch sie werden bald zu den Alumni der UZH gehören. Ich bin zuversichtlich, dass sie ihre Alma Mater in ebenso guter Erinnerung behalten werden.


Mit freundlichen Grüssen, Prof. Dr. Michael O. Hengartner, Rektor

im April 2017

Alumni im Bild

Alumni und Alumnae der UZH berichten über ihre Studienzeit. Fotografiert wurden sie von Tom Haller.

Alumni der UZH

UZH-Alumni-Ruderboot beim Training auf der Limmat

Eine alt Bundesrätin und ein Regisseur, eine Museumsdirektorin und ein Schauspieler: Die vierzehn Alumni und Alumnae der UZH, die der Fotograf Tom Haller für diesen Jahresbericht porträtierte, haben ganz unterschiedliche Lebenswege eingeschlagen; eines haben sie gemeinsam: Die Universität Zürich hat sie geprägt und ist ihnen in guter Erinnerung geblieben.

Im Bild: Das UZH-Alumni-Ruderboot beim Training.

«An der UZH habe ich gelernt, Texte gegen den Strich zu lesen.»

Fanni Fetzer

Fanni Fetzer studierte Politikwissenschaft, Volkskunde sowie Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der UZH. Sie arbeitete als Journalistin, seit fünf Jahren ist sie Direktorin des Kunstmuseums Luzern.

«Wenn ich heute an einem Kongress Vorträge höre, von denen nur jeder dritte sehr gut und höchstens jeder sechste brillant ist, denke ich manchmal an mein Studium zurück: An einem Tag die Professoren Peter Forstmoser, Jan Krulis-Randa, Conrad Meyer und Ruedi Volkart. Viermal Brillanz für weniger als einen Hundertstel der Kongressgebühren.»

Dominique von Matt

Dominique von Matt studierte Wirtschaftswissenschaften. Heute arbeitet er als Verwaltungsratspräsident bei Jung von Matt/Limmat, zudem ist er Verwaltungsrat der NZZ-Mediengruppe und Präsident der Gesellschaft für Marketing (GfM).

 

«Studieren heisst auch, sich vernetzen. Einige Studienkolle- ginnen und -kollegen sind heute meine Geschäftspartner.»

Tobias Zehnder

Tobias Zehnder hat an der UZH Publizistikwissenschaft und Linguistik studiert. Nach dem Studium hat er das Start-up-Unternehmen «Webrepublic» mit gegründet, das heute über hundert Mitarbeitende hat.

 

«Als Medizinstudent initiierte und organisierte ich die Weihnachtsvorlesung Medizin, eine Charity-Show mit über tausend Zuschauern. Dabei wurde ich von der UZH unkompliziert unterstützt. Die Weihnachtsvorlesung ist auch eine der schönsten Erinnerungen an meine Zeit an der UZH.»

Fabian Unteregger

Fabian Unteregger hat an der UZH Medizin studiert. Der Comedian ist mit seiner Stand-up-Comedy-Show «Doktorspiele» unterwegs. Jeden Freitag Morgen ist er mit seiner Live-Show «Zum Glück ist Freitag» auf SRF 3 zu hören.

 

«Ich hatte Prüfungsangst. Um dem entgegenzuwirken, gehörten umfangreiche Notizen zu meiner Vorbereitung. Noch heute notiere ich gern das Wichtigste, bevor ich an Sitzungen gehe.»

Christiane Lentjes Meili

Christiane Lentjes Meili hat Rechtswissenschaft an der UZH studiert. Als Chefin der Kriminalpolizei der Kantonspolizei Zürich leistet sie einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit im Kanton Zürich.

 

«In den Semesterferien habe ich jeweils gearbeitet. Ich erinnere mich an einen spannenden Job bei einem Elektronikkonzern. Mit zwei Kollegen konnte ich Pläne für eine Fabrik in Algerien entwerfen. Es blieb ein Papiertiger. Trotzdem habe ich viel dabei gelernt.»

Herbert Bolliger

Herbert Bolliger hat Wirtschaftswissenschaften studiert. Seit über zehn Jahren leitet er das Detailhandelsunternehmen Migros. Er ist Chef von über 100'000 Angestellten.

 

«Im Studium habe ich erfahren, wie wichtig der Dialog ist. In meinem Büro jedenfalls steht Zwingli neben Luther, die beiden haben einander fest im Blick.»

Christina aus der Au

Christina Aus der Au hat an der UZH Theologie studiert. Sie arbeitete zusammen mit dem deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier im Vorstand des Deutschen Evangelischen Kirchentags und präsidiert den 36. Kirchentag im Mai 2017 in Berlin.

 

«Während des Studiums tüftelte ich besonders gern an Algorithmen zu geografischen Informationssystemen. Daher fällt es mir leicht, in Varianten zu denken.»

Daria Martinoni

Daria Martinoni hat Geografie studiert. Heute ist sie Leiterin Netzentwicklung bei den SBB und arbeitet bereits an der Bahn 2030.

 

«Ich schrieb meine Dissertation über die Voraussetzungen der Konzession bei Radio und Fernsehen und konnte mich dabei sehr frei mit einem aktuellen Rechtsgebiet befassen. Da wurde für mich die bisher doch relativ trockene juristische Materie plötzlich sehr lebendig und relevant.»

Eveline Widmer-Schlumpf

Eveline Widmer-Schlumpf hat Rechtswissenschaft an der UZH studiert. Die Politikerin war von 2008 bis 2015 Bundesrätin.

 

«27 Semester Philosophie haben mich geprägt, aber das Quantum kann ich nicht empfehlen. Das gute Ende habe ich vor allem meinem Lehrer Helmut Holzhey zu verdanken, bei dem ich die Liz-Arbeit schrieb. Schon im Studium stand ich auf der Bühne und habe da inzwischen noch mehr Semester.»

Mike Müller

Mike Müller studierte Philosophie an der UZH. Er ist Schauspieler und Autor. Vielen bekannt wurde er durch Fernsehsendungen wie «Giacobbo/Müller» oder «Der Bestatter».

 

«Aussenseiter, Abgründe, Spuklandschaften und Schlachtgetümmel. Das Studium war eine Reise durch die Welt der grossen Geschichten.»

Milo Rau

Milo Rau studierte Germanistik, Romanistik und Soziologie an der UZH. Er arbeitet als Regisseur und Autor. 2014 wurde er mit dem Schweizer Theaterpreis ausgezeichnet.

 

«Kopf, Herz und Hand zu führen, lernte ich im Fechtsaal des Uniturms, wo ich während des Studiums drei Jahre regelmässig trainiert habe.»

Alex Rübel

Alex Rübel hat Tiermedizin an der UZH studiert. Er ist seit 25 Jahren Direktor des Zoos in Zürich.

 

«An der Universität Zürich habe ich Feuer für die Forschung gefangen. Heute arbeite ich daran, den Eierstockkrebs früh zu diagnostizieren und neue Therapien zu entwickeln.»

Viola Heinzelmann

Viola Heinzelmann absolvierte ihre Facharzt-Ausbildung an der UZH. Heute ist die Professorin für Gynäkologie und Geburtshilfe die erste Frau in der Schweiz, die eine universitäre Frauenklinik leitet.

 

«Den Fliegenpilz habe ich nicht vergessen. Als ich beim propädeutischen Examen nach dessen Spezies gefragt wurde, musste ich passen. Zum Glück konnte ich mein mangelndes botanisches Wissen durch die anderen naturwissenschaft­lichen Kenntnisse ausgleichen.»

Ruedi Lüthy

Ruedi Lüthy hat Medizin an der UZH studiert. Er leitete 20 Jahre die Abteilung für Infektionskrankheiten am Universitätsspital Zürich. Zudem war er Mitbegründer des Sterbehospizes «Zürcher Lighthouse». Er führt in Harare, Simbabwe, eine ambulante HIV-Klinik. Regelmässig schrieb er in seiner Kolumne in der NZZ über seine Patienten in Afrika.

Highlights

Die Macht der Algorithmen

Filter-Bubbles im Internet
Filter-Bubbles bestimmen das Nutzerverhalten im Internet.

Algorithmen bestimmen in vielen Internetdiensten, welche Inhalte wir zu sehen bekommen und welche nicht. Der Medienwissenschaftler Michael Latzer untersucht die Auswirkungen dieser algorithmischen Selektion.

Mehr auf der Website von Michael Latzer

Den Atem lesen

Mann mit Atemwolke
Unser Atem – so einzigartig wie ein Fingerabdruck.

Unser Atem enthält ganz individuelle Informationen über unseren Körper und unseren Gesundheitszustand. Der Pneumologe Malcolm Kohler will daraus wichtige Erkenntnisse für die Medizin gewinnen.

Mehr auf der Website von Zurich Exhalomics

Biologische Vielfalt verstehen

Wald

Das International Project Office (IPO) von bioDISCOVERY ist ein wichtiger Katalysator zur umfassenden Erforschung der Biodiversität. Ab 2016 residiert das Büro von «bioDISCOVERY» an der UZH. (Foto: Günter Havlena / pixelio.de )

Mehr auf der Website vom URPP Global Change and Biodiversity

Amyloid-Plaques im Visier

Die Brüder Vitalio, 87, Antonio, 94, und Adolfo Melis, 90, aus Sardinien
Unbeschwert: Die Brüder Vitalio, 87, Antonio, 94, und Adolfo Melis, 90, aus Sardinien geniessen ihren
Lebensabend. (v. l.)

Die UZH-Forscher Roger Nitsch, Christoph Hock und ihr Team haben ein mögliches Heilmittel gegen Alzheimer entwickelt. Es heisst Aducanumab und ist ein menschlicher Antikörper mit zielgenauer Wirkung.

Mehr auf der Website von Roger Nitsch

Wettstreit der Denkerinnen und Denker

Physik-Olympioniken im Hörsaal
Schwenkten an der Eröffnungsfeier begeistert ihre Landesfahnen: Physik-Olympioniken an der UZH.

400 Jugendliche aus 84 Nationen reisten im Sommer 2016 an die UZH, um an der Physik-Olympiade teilzunehmen. Knifflige Aufgaben standen auf dem Programm, aber auch für Erholung war gesorgt.

Mehr auf der Website des Physik-Instituts

Vom Hörsaal ins Klassenzimmer

Klassenzimmer im Gymnasium
Vor der Klasse: Gymnasiallehrerinnen und -lehrer motivieren, inspirieren und vermitteln dabei Fachwissen.

Die Universität Zürich und die Maturitätsschulen arbeiten bei der Lehrerinnen- und Lehrerbildung zusammen. Der praktische Teil des Studiengangs wurde 2016 neu geregelt und damit gestärkt.

Mehr auf der Website des Instituts für Erziehungswissenschaft

Spatenstich für «UZI 5»

Spatenstich mit Rektor Michael O. Hengartner, Baudirektor Markus Kägi, Bildungsdirektorin Silvia Steiner und Roger Alberto, Vorsteher Institut für Chemie
Spatenstich mit Rektor Michael O. Hengartner, Baudirektor Markus Kägi, Bildungsdirektorin Silvia Steiner und Roger Alberto, Vorsteher Institut für Chemie. (v. l.)

Im April 2016 fand der Spatenstich für die 5. Bauetappe auf dem Campus Irchel statt. Die einzelnen Fachbereiche der Chemie, die 2014 fusioniert haben, finden in dem hochmodernen Gebäude eine neue Heimat.

Mehr auf der Website «Stadtuniversität UZH»

Das kreative Kinderhaus

Garten an der Sumatrastrasse 30
Garten an der Sumatrastrasse 30: Im Schatten einer alten Silberlinde können die Kinder der Kita Abenteuer erleben.

An der Sumatrastrasse 30 ist seit Herbst 2016 eine neue Kinderkrippe der Stiftung kihz beheimatet. Haus und Garten und ein neues pädagogisches Konzept sind ganz auf die Bedürfnisse der Kleinen abgestimmt.

Mehr auf der Website der Stiftung kihz

Zahlen

UZH in Zahlen (1)

Infografik UZH in Zahlen

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen

UZH in Zahlen (2)

Infografik UZH in Zahlen

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen

UZH in Zahlen (3)

Infografik UZH in Zahlen

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen

UZH in Zahlen (4)

Infografik UZH in Zahlen

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen

UZH in Zahlen (5)

Infografik UZH in Zahlen

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen

UZH in Zahlen (6)

Infografik UZH in Zahlen

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen

UZH in Zahlen (6)

Studierende nach Nationalität oder Herkunftsland

Detaillierte Statistiken auf der Website der Abteilung Finanzen