Ehrendoktor 2006 der Vetsuisse Fakultät

Dr. Alexander Wandeler

Die Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Herrn Dr. Alexander Wandeler, in Anerkennung seiner grossen Verdienste um die Bekämpfung der Tollwut in der Schweiz. Durch systematische orale Vakzination von Füchsen, eine damals weltweite Pionierleistung, gelang es ihm und seinen Kollegen, die Ausbreitung dieser gefürchteten Krankheit zu stoppen und damit die Voraussetzungen für eine tollwutfreie Schweiz zu schaffen.

Dr. Alexander Immanuel Wandeler wurde am 26. September 1940 in Bern geboren, dort wuchs er auch auf und besuchte die öffentlichen Schulen. An der Universität Bern studierte er anschliessend Zoologie und schloss 1968 mit dem Lizenziat ab. Anschliessend war er Forschungsassistent an der Veterinär-medizinischen Fakultät der Universität Bern, zuerst am Institut für vergleichende Neuropathologie, später an der Abteilung für Virologie, welchem auch die Tollwutzentrale angeschlossen war, und promovierte im Jahre 1973 zum Dr.phil.nat.. Nach zweijähriger Fortbildung in den USA kehrte er zurück nach Bern und war dort als Oberassistent an der Schweizerischen Tollwutzentrale tätig, welche er von 1982 bis 1989 leitete. In dieser Zeit hat er sich zusammen mit dem Virologen Prof. Franz Steck sehr intensiv mit dem Thema der Tollwutbekämpfung, speziell der Bekämpfung der Fuchstollwut, beschäftigt. Die beiden haben die weltweit ersten Feldversuche mit der oralen Vakzinierung der Füchse durchgeführt, ein Verfahren, welches schliesslich zur Tilgung der Tollwut in der Schweiz geführt hat und welches heute in vielen Ländern angewandt wird. Er erhielt im Jahre 1990 den «WHO Award for Significant Contribution to the Control of Rabies in Wildlife». Wandeler war und ist als Tollwutexperte in verschiedenen WHO-Gremien und Projekten beteiligt, seit 2004 ist er Chairman der «WHO Expert Consultation on Rabies». Wandelers berufliche Weg führte ihn im Jahre 1989 nach Canada ins «Animal Diseases Research Institute, Agriculture Canada» (heute: «Ottawa Laboratory Fallowfield, Canadian Food Inspection Agency»). Seit 1991 amtet es dort als Leiter des «Centre of Expertise for Rabies» der «Canadian Food Inspection Agency».