Ehrendoktor 2009 der Medizinischen Fakultät

Prof. Dr. Jean-Laurent Casanova

Jean-Laurent Casanova

Die Medizinische Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Herrn Prof. Dr. Jean-Laurent Casanova in Anerkennung seiner hervorragenden Arbeiten auf dem Gebiet der genetischen Diagnose und Therapie bei Kindern mit erhöhter Infektanfälligkeit und der seit vielen Jahren engen und freundschaftlich geprägten Verbindung zur Universität Zürich, im Besonderen zur Medizinischen Universitäts-Kinderklinik Zürich.

Prof. Jean-Laurent Casanova wurde am 14. Juni 1963 geboren und ist französischer Staatsbürger. Nach dem Medizinstudium von 1981 bis 1987 und gleichzeitigem Biochemiestudium 1982 bis 1987 an der Pariser Universitäten René Descartes und Pierre et Marie Curie, folgte 1988 bis 1992 ein PhD-Doktorat am Ludwig Institute for Cancer Research in Lausanne und an der Pierre et Marie Curie Université in Paris. Anschliessend erfolgte zwischen 1992 und 1995 die Facharztausbildung in Pädiatrie an der Pierre et Marie Curie Université sowie zwischen 1995 bis 1999 für Pädiatrische Immunologie und Hämatologie an der Medizinischen Hochschule Necker der gleichen Universität.

Seit 1999 ist Prof. Casanova Professor für Pädiatrie in der Abteilung für Pädiatrische Immunologie und Hämatologie am Hôpital des Enfants Malades Necker und der dortigen Medizinischen Hochschule und der René Descartes Université in Paris. Seit 1999 amtet er als Direktor des von ihm zusammen mit Prof. Laurent Abel mitbegründeten Labors für Humangenetik von Infektionskrankheiten der Medizinischen Hochschule Necker der Universität René Descartes und des INSERM Frankreich. Im Jahre 2008 wurde er zusammen mit Prof. Abel zum Direktor des Labors für Humangenetik von Infektionskrankheiten an der Rockefeller University in New York ernannt.