Ehrendoktor 2010 der Medizinischen Fakultät

Prof. Dr. Christian Haass

Christian Haass

Die Medizinische Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Herrn Prof. Dr. Christian Haass in Anerkennung seiner fundamentalen Beiträge zur Beschreibung der intramembranären Proteolyse und deren Bedeutung für die Neurodegeneration.

Christian Haass wurde am 19. Dezember 1960 geboren und ist deutscher Staatsangehöriger. Er studierte Biologie an der Ruprechts-Karls-Universität in Heidelberg und schloss 1989 das Studium mit dem Ph.D. in Molekularbiologie mit «summa cum laude» ab. Anschliessend, von 1990-1992, war Christian Haass als Postdoktorand am Center of Neurologic Diseases der Harvard Medical School in Boston tätig.

Schon 1995 erhielt Christian Haass einen Ruf auf eine Professur in Molekularbiologie am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit der Universität Heidelberg in Mannheim. Drei Jahre später wurde er zum Ordinarius für Biochemie der Medizinischen Fakultät der Ludwig Maximilians-Universität in München berufen und gleichzeitig zum Direktor des Departements für Stoffwechselbiochemie des Adolf-Butenandt-Institutes der Universität München ernannt.