Ehrenpromotion 2012 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Prof. Dr. Ivo Schwander

Ivo Schwander
Ivo Schwander (Bild: Frank Brüderli)

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Herrn Prof. Dr. Ivo Schwander. Sie anerkennt damit die Vielfalt seiner fundamentalen Arbeiten zum Privat- und Zivilverfahrensrecht, namentlich auch zu dessen internationalen Bezügen.

Ivo Schwander, geboren am 23. Oktober 1946, ist Ordinarius für Internationales Privatrecht, Rechtsvergleichung und schweizerisches Privatrecht an der Universität St. Gallen. Er wurde zu Ende des Herbstsemesters 2011 emeritiert. Seine Rechtsstudien absolvierte Ivo Schwander an der Universität Fribourg, sowohl das Lizentiat wie auch das Doktorat mit «summa cum laude». Ab 1975 war Schwander selbständiger Anwalt in Lachen, Kanton Schwyz, 1985 habilitierte er an der Universität Fribourg, und 1986 wurde er als ordentlicher Professor an die Hochschule (heute Universität) St. Gallen berufen.

Ivo Schwander betätigt sich in Forschung, Lehre und Praxis hauptsächlich auf den Gebieten Internationales Privat- und Zivilprozessrecht sowie umfassend im schweizerischen Privatrecht. Seine weiteren Forschungsgebiete sind Zivilprozessrecht, Schuldbetreibungs- und Konkursrecht, Familienrecht, Rechtsvergleichung und Methodenlehre.

Das Schrifttum von Schwander ist kaum mehr überschaubar; seine Publikationen, die sich auf alle erwähnten Forschungsgebiete – und über diese hinaus – erstrecken, finden sich aufgelistet auf der Website der Universität St. Gallen sowie in der zu seinen Ehren soeben erschienenen Festschrift (Verlag DIKE). Eine weitere Ehrung stellte die Verleihung des Grossen Preises für Rechtswissenschaft der Prof. Walther-Hug-Stiftung im Jahr 2001 dar.

Ivo Schwander hat der rechtswissenschaftlichen Forschung und Lehre sowie der schweizerischen Rechtspraxis nachhaltige Impulse vor allem auf den Gebieten des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts, des Familienrechts sowie des Schuldbetreibungs- und Konkursrechts verliehen. Seine stets tiefschürfenden Analysen – sei es in führenden Monographien, in Abhandlungen oder in Besprechungen – sind geprägt von einer umfassenden und vernetzten Kenntnis der Materien. Es gibt kaum einen Bereich des Privatrechts, den er nicht ausleuchtet und dabei immer wieder auch zu höchst innovativen Ergebnissen gelangt.

Neben dieser wissenschaftlichen Qualifikation hat sich Ivo Schwander grosse Verdienste in universitären Gremien, in der juristischen Weiterbildung sowie in der schweizerischen Rechtspublizistik erworben.