Ehrenpromotion 2015 der Vetsuisse Fakultät

Dorothee Stamm-Bachmann

Dorothee Stamm-Bachmann

Die Vetsuisse-Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde einer Doktorin ehrenhalber an Frau Dorothee Stamm-Bachmann in Anerkennung ihrer grossen Verdienste für die Erhaltung des vom Aussterben bedrohten Przewalski-Pferdes.

Frau Dorothee Stamm-Bachmann wurde am 7. November 1929 in Winterthur geboren. 1975 gründete sie zusammen mit ihrem Ehemann Werner die «Werner Stamm-Stiftung zur Erhaltung seltener Einhufer» mit Sitz in Oberwil bei Basel. Als gegen Ende der 60er Jahre das letzte frei lebende Przewalski-Pferd in der Mongolei ausgestorben war, hatte das Ehepaar Stamm-Bachmann den Wunsch, sich für die Erhaltung der letzten Urwildform des Pferdes einzusetzen und baute ausserhalb der Stadt Basel ein sehr grosses Gehege mit Stallungen. 1970 wurden die ersten Przewalskipferde aus Zoobeständen nach Oberwil geholt. In der Folge wurde mit Fachleuten eine Zuchtstation errichtet, die grossen Zuchterfolg aufweisen konnte. Das Besondere an der Zuchtstation war die Aufstellung der Urpferde, mit denen jeder direkte menschliche Kontakt vermieden wurde, um sie optimal auf die Auswilderung in ihrer ursprünglichen Heimat, der Mongolei, vorzubereiten. Mit viel Engagement und Aneignung von Fachwissen konnte Frau Dorothee Stamm-Bachmann in ihrer privaten Zuchtstation den Jungpferden ein natürliches Herdenleben ermöglichen und damit ihr physiologisches Verhalten studieren, was später bei der schrittweisen Auswilderung den Tieren sehr zu Nutzen kam.

Nach dem Tod ihres Mannes führte Frau Dorothee Stamm-Bachmann die Geschicke der Werner Stamm Stiftung energisch und mit Engagement und Kompetenz, die sie sich selbst angeeignet hatte, weiter. So konnten Przewalski-Pferde aus dem Gehege der Werner Stamm Stiftung mit Erfolg in die Mongolei transportiert werden. Frau Dorothee Stamm-Bachmann hat in massgeblicher Art und Weise während vieler Jahre durch ihre Zuchterfolge die erfolgreiche Auswilderung der Przewalski-Pferde geprägt und sowohl praktische wie finanzielle Unterstützung an die vor Ort in der Mongolei agierende ITG International Takhi Group geleistet.

Frau Dorothee Stamm-Bachmann hat es auch verstanden, im Laufe der Jahre viele Gönnerinnen und Gönner sowie Sponsoren für die Unterstützung dieses erfolgreichen Projektes zu gewinnen und damit nachhaltig die finanzielle Basis der ITG zu stützen. Selbstredend hat sie sich immer wieder vor Ort in der Mongolei vom richtigen Einsatz der Spendengelder überzeugen lassen und hat Hilfe dort geleistet, wo sie gefragt und am wichtigsten war.

Frau Dorothee Stamm-Bachmann war Mitgründerin des Vereins Freunde der Wildpferde und wurde im Jahre 2007 zum Ehrenmitglied ernannt.