Ehrenpromotion 2016 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Prof. Tuomas Sandholm

Tuomas Sandholm

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Prof. Tuomas Sandholm, PhD. Sie würdigt damit die Vielseitigkeit und Bedeutung seiner wissenschaftlichen Arbeiten an der Schnittstelle von Informatik und Spieltheorie, insbesondere bezüglich des Designs elektronischer Märkte.

Tuomas Sandholm, geboren am 21.12.1968 in Helsinki, ist Professor am Institut für Informatik an der Carnegie Mellon University sowie Gründer und Direktor des Electronic Marketplaces Laboratory. 1996 erwarb Sandholm einen PhD in Informatik an der University of Massachusetts, Amherst. Sandholms Forschung konzentriert sich auf Themen an der Schnittstelle von Informatik und Spieltheorie, insbesondere auf Optimierungsalgorithmen, algorithmische Spieltheorie und auf das Design elektronischer Märkte. Er hat bereits über 450 wissenschaftliche Artikel zu diesen Themen publiziert und 19 Patente für seine Erfindungen erhalten.

Parallel zu seiner wissenschaftlichen Karriere entwickelt Tuomas Sandholm seit über 25 Jahren optimierungsgestützte elektronische Märkte für den Einsatz in der Praxis. Dazu hat er bereits vier Firmen gegründet, darunter CombineNet, Inc. Von 1997 bis zur Übernahme von CombineNet in 2010 fungierte er als ihr Vorstandsvorsitzender und CTO. Während dieser Zeit hat CombineNet über 800 der weltweit grössten kombinatorischen Auktionen durchgeführt. Zudem entwickelte Sandholm Algorithmen, die unter anderem von der UNOS Nieren-Austausch-Plattform genutzt werden, um die Zuteilung von Spenderorganen an Nierenkranke zu optimieren.

Tuomas Sandholm hat bereits zahlreiche Ehrungen und Preise erhalten. Besonders nennenswert sind der NSF Career Award, der ACM Autonomous Agents Research Award, ein Sloan Fellowship, ein Edelman Laureateship und der IJCAI Computers and Thought Award.  Er ist ausserdem ein Fellow von AAAI, ACM, und INFORMS.