UBS-Habilitationspreis 2011 der Philosophischen Fakultät

PD Dr. Franziska Frei Gerlach

Der UBS Habilitationspreis für das akademische Jahr 2010 wird verliehen an PD Dr. Franziska Frei Gerlach für ihre Habilitationsleistung in Neuerer deutscher Literaturwissenschaft, der eine Arbeit mit dem Titel «Geschwister. Ein Dispositiv bei Jean Paul und um 1800» zugrunde lag.

Zum ersten Mal wird in Franziska Frei Gerlachs innovativer Studie die Frage nach der symbolischen Valenz von Geschwisterlichkeit um 1800 gestellt und mit beeindruckender Evidenz beantwortet. In minutiösen Neulektüren der Romane Jean Pauls sowie zahlreicher weiterer kanonischer Texte macht sie die literarische, gesellschaftliche und politische Bedeutung der Geschwisterbeziehung und damit eine bislang verdeckte soziale Dynamik sichtbar. Souverän verknüpft sie Fragen nach den Grundlagen und Techniken kultureller Symbolsysteme mit poetologischen Überlegungen. Die Studie kann damit für eine kulturwissenschaftlich relevante Literaturwissenschaft als methodisch vorbildlich gelten.