Forschungsstipendium 2016 der Walter und Gertrud Siegenthaler Stiftung

Das Forschungsstipendium der Walter und Gertrud Siegenthaler Stiftung geht an

Dr. med. Dr. sc. nat. Erik Walter Holy

Der Facharzt für Kardiologie und Innere Medizin an der Klinik für Kardiologie am UniversitätsSpital Zürich erhält einen Forschungsaufenthalt zum Thema: «Quantification of significant coronary stenosis in patients undergoing transcatheter aortic valve implantation – role of fractional flow reserve».

Dr. med. Dr. sc. nat. Erik W. Holy ist 1982 in Wien Österreich, geboren und hat an der Medizinischen Universität Wien das Studium der Humanmedizin absolviert. Im September 2006 schloss sich Dr. Holy der Forschungsgruppe der Klinik für Kardiologie des UniversitätsSpital Zürich an wo er unter der Leitung von Prof. Dr med. Thomas F. Lüscher und Prof. Dr. med. Felix C. Tanner bis November 2010 als Forschungsassistent sowie Assistenzarzt tätig war. In dieser Funktion beschäftigte sich Herr Holy vor allem mit der Erforschung der Regulation von Tissue Factor und dessen Bedeutung in der Entstehung von Gefässthrombosen. Im Rahmen seiner Forschungstätigkeit absolvierte Herr Holy ab 2007 ein naturwissenschaftliches Zweitstudium an der Universität Zürich wo er 2012 im Rahmen des MD/PhD Programms erfolgreich promovierte. Im Anschluss setzte Herr Holy seine internistische und kardiologische Weiterbildung am Kantonsspital Baden sowie am Universitätsspital Zürich, wo er ab März 2015 zum Oberarzt i.V. der Klinik für Kardiologie befördert wurde, fort. Herr Dr. Holy ist Facharzt für Allgemeine Innere Medizin sowie Kardiologie.

Für seine Forschungsarbeiten wurde Herr Holy 2012 und 2013 von der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie zweimal hintereinander mit dem «Young Investigator Award» im Bereich Thromboseforschung ausgezeichnet. 2013 erhielt er ausserdem den «Young Investigator Award» der Arbeitsgruppe «Atherosclerosis and Vascular Biology» der europäischen Gesellschaft für Kardiologie sowie 2014 den Otto Hess Trainee Award der Schweizerischen Gesellschaft für Kardiologie. 2015 wurde ihm ein Stipendium der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie zur interventionellen kardiologischen Weiterbildung verliehen.

Aktuell befasst sich Herr Holy mit klinischen Forschungsprojekten im Bereich des perkutanen Aortenklappenersatzes (TAVI). Im Rahmen seiner klinischen Forschungstätigkeit absolviert  Herr Holy seit Dezember 2015 ein interventionelles Fellowship am Herzzentrum der Segeberger Kliniken in Deutschland unter der Leitung von Prof. Dr. med. Gert Richardt.