QS-Ranking 2015: UZH mit neuer Messmethodik auf Rang 85

Im Ranking 2015 des Unternehmens Quacquarelli Symonds (QS) figuriert die UZH unter den Top 10%, sie nimmt von 891 berücksichtigten Institutionen aus aller Welt den 85. Rang ein.

Für das Ranking 2015 wurde insbesondere der einzige für die Messung der Forschungsleistung wichtige Indikator «Zitationen pro Wissenschafter» auf neue Weise berechnet, um Fachgebiete mit hohen und niedrigen Zitierhäufigkeiten gleich zu behandeln. Diese sogenannte Fachgebietsnormalisierung führt allerdings für die UZH zu dem  Ergebnis, dass sie trotz hoch zitierter Bereiche wie «Life Sciences & Medicine» (wo sie weltweit auf dem 50. Rang figuriert) auf diesem Indikator nur im Mittelfeld (401. Rang) platziert ist. Die UZH war beim Indikator «Zitationen pro Wissenschafter» im Vorjahr – der damals nicht nach Fachgebieten normalisiert war – sehr viel besser platziert, was auch zu einem besseren Rang über alle Bewertungsdimensionen hinweg geführt hatte.

Im Vergleich aller acht aufgeführten Schweizer universitären Hochschulen nimmt die UZH den 3. Rang ein und belegt in den fünf berücksichtigten Fachgebieten die Ränge 1–4.  Besonders erfreulich sind die Ergebnisse in den Fachbereichen «Arts & Humanitites» (schweizweit Rang 1) und «Life Sciences & Medicine» (schweizweit Rang 2).