Mitgliedschaften und Kooperationen

Die Universität Zürich ist in verschiedenen nationalen und internationalen Gremien und Organisationen aktiv.

European University Association (EUA)

Repräsentativorganisation (representative organisation) der Universitäten und nationalen Rektorkonferenzen in 46 europäischen Ländern.
www.eua.be

Greater Zurich Area

Die Greater Zurich Area ist das Wirtschaftszentrum der Schweiz und Standort zahlreicher internationaler Unternehmen. Zürich ist ein führender Finanzplatz und wiederholt ausgezeichnet als Stadt mit der besten Lebensqualität weltweit.
www.greaterzuricharea.com

Hochschulmedizin Zürich (HMZ)

Die Hochschulmedizin Zürich (HMZ) ist eine strategische Initiative der Universität Zürich, der ETH Zürich und des UniversitäsSpitals Zürich zur Verstärkung der Zusammenarbeit der drei Institutionen in Forschung und Ausbildung im Grenzbereich zwischen medizinischen Grundlagenwissenschaften, Naturwissenschaften, Technik, klinischer Forschung und medizinischer Versorgung.
www.hochschulmedizin.uzh.ch

International Association of Universities (IAU)

Die 1950 gegründete International Association of Universities (IAU) ist eine internationale Vereinigung von Hochschulen, die von der UNESCO unterhalten wird.
www.iau-aiu.net

Internationale Bodenseehochschule (IBH)

Die IBH ist ein Verbund von 24 Universitäten und Hochschulen aus Deutschland, dem Fürstentum Liechtenstein, Österreich und der Schweiz.
www.bodenseehochschule.org

League of European Research Universities (LERU)

Gruppe der forschungsintensiven Universitäten Europas, die sich der qualitativ hochstehenden Lehre im kompetitiven internationalen Forschungsumfeld verschrieben haben.
www.leru.org

Life Science Zurich

Gemeinsame Initiative der Universität Zürich und ETH Zürich um die Forschung im Bereich Lifesciences stärker zu vernetzen.
www.lifescience-zurich.ch

Magna Charta Observatory

Das Magna Charta Observatory of Fundamental University Values and Rights ist eine Non-Profit-Organisation mit Sitz in Bologna, die von der Universität Bologna und der European University Association (EUA) gegründet wurde.
www.magna-charta.org

Rektorenkonferenz der Schweizerischen Hochschulen (swissuniversities)

swissuniversities löste 2015 die ehemaligen Rektorenkonferenzen CRUS, KFH und COHEP ab und ist neu die gemeinsame Rektorenkonferenz der universitären Hochschulen, der Fachhochschulen und der Pädagogischen Hochschulen der Schweiz. swissuniversities setzt sich für die Vertiefung und Weiterentwicklung der Zusammenarbeit unter den schweizerischen Hochschulen ein und fördert eine gemeinsame Stimme des Hochschulraums Schweiz.
www.swissuniversities.ch

Schweizerische Hochschulkonferenz (SHK)

Die Schweizerische Hochschulkonferenz (SHK) ist das oberste hochschulpolitische Organ in der Schweiz. Gemäss Verfassung sorgt sie für die gesamtschweizerische Koordination von Bund und Kantonen im Hochschulraum. Sie tagt als Plenarversammlung und als Hochschulrat.
www.shk.ch

Swiss School of Public Health + (SSPH+)

Die Stiftung fördert und koordiniert auf nationaler Ebene die universitäre Weiterbildung und Forschung in Public Health und Gesundheitsökonomie.
www.ssphplus.ch

Systems X

Gemeinsame Initiative der Universitäten Zürich und Basel, der ETH Zürich und der EPF Lausanne in Systembiologie.
www.systemsx.ch

Universitas 21

Globales Hochschulnetzwerk von 25 forschungsintensiven Universitäten, welche in den Bereichen Forschung und Nachwuchsförderung, innovative Lehre, Studium sowie generellen Themen der internationalen Hochschulbildung zusammenarbeiten.
www.universitas21.com

Wyss Translational Center Zurich

Zentrum der Universität Zürich und der ETH Zürich zur Förderung der translationalen Forschung im Gebiet der regenerativen Medizin und der Robotik.
www.wysszurich.uzh.ch