Innovation und Firmengründung

Innovative Universität: Von der visionären Idee zum Spin-off

Grundlagenforschung ist der ideale Boden für Innovationen. Viele erfolgreiche Erfindungen an der UZH führen zu neuen Produkten, welche der Allgemeinheit zugute kommen.

Die UZH pflegt eine Forschungskultur, bei der die wirtschaftliche Umsetzung exzellenter Forschung stets mitgedacht wird, und bietet ihren Angehörigen entsprechende Unterstützung an.

Jeden Tag schliesst die UZH zwei Forschungsverträge ab.

Die UZH ist eine attraktive Kooperationspartnerin für Behörden, Industrie und andere Organisationen. Pro Jahr schliesst sie über 500 Forschungsverträge ab.

Alle zwei Wochen meldet die UZH ein neues Patent an.

Die UZH führt mehr als 300 aktive Patentfamilien. Damit macht sie die Innovationen aus ihrer Forschung für die Verwertung in neuen Produkten zugänglich.

Alle zehn Tage schliesst die UZH einen neuen Lizenzvertrag mit einer Firma ab.

Die UZH führt über 300 Lizenzen im Bereich der Biotechnologie, der Medizinaltechnologie, der Informations- und Computertechnologie und Multimedia. Beispiele von lizenzierten Produkten finden Sie hier.

Alle zwei Monate gründen Forschende eine Spin-off-Firma.

Seit 1999 wurden an der UZH mehr als 100 Spin-offs gegründet, welche basierend auf UZH-Technologien neue Produkte entwickeln oder zur Marktreife führen. Die Spin-offs der UZH haben eine sehr hohe Überlebensrate: 94% der Spin-offs sind mehr als fünf Jahre aktiv.
Eine Liste aller aus der UZH heraus gegründeten Spin-offs finden Sie hier.

Startup-Firmen

Kreative und innovative Angehörige der UZH verwirklichen ihre Vermarktungsideen mit einer eigenen Startup-Firma.