Open Science

Die Universität ist der gesellschaftliche Ort freier und öffentlicher Wissenschaft. Ein offener Zugang zu Wissen und zu den Prozessen in der Wissenschaft erhöht die Verbreitung und Weiterentwicklung von Wissen sowie die Glaubwürdigkeit der Wissenschaft.

Open Access to Publication

Die Universität Zürich fördert den freien und kostenlosen Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen und damit die Verbreitung von wissenschaftlichen Erkenntnissen (Open Access). Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der UZH machen ihre Publikationen nach Möglichkeit vollständig auf dem Zurich Open Repository and Archive (ZORA) zugänglich. Gut gesicherte wissenschaftliche Einzelbeobachtungen können auf der online-Pattform ScienceMatters veröffentlicht werden. Die UZH übernimmt die Kosten der Publikation (gilt für die Jahre 2016 und 2017).

Open Access to Data

Ein offener Zugang zu den Primär- und Metadaten von Forschungsvorhaben ermöglicht deren weitere Nutzung und Auswertung zugunsten der Wissenschaft. Überdies lassen sich Forschungsresultate besser nachvollziehen. Ein Vorschlag für eine konsistente Vorgehensweise bei der Verarbeitung, Archivierung und Publikation von Forschungsdaten an der UZH wird im Moment erarbeitet.

Das Swiss Center for Expertise in the Social Sciences (FORS) stellt für die entsprechenden Fachgebiete in der Schweiz einen Service zur Speicherung und Nutzung von Forschungsdaten zur Verfügung.

MOOCs

Ein offener Zugang zu Bildung kann über Massive Open Online Courses (MOOCs) erreicht werden. Die UZH unterstützt ihre Angehörigen bei der Entwicklung von MOOCs (Koordination MOOCs).

Citizen Science

Bürgerinnen und Bürger werden bei Citizen Science-Projekten in die Konzeption und Durchführung von Forschungsvorhaben einbezogen. Erste Plattform für Partizipative Forschung mit der Öffentlichkeit bieten z.B. der UFSP Dynamik Gesunden Alternsund das MS Register.