Assistenzprofessur an der UZH

Assistenzprofessorinnen und Assistenzprofessoren sind junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die eigenständig forschen und lehren. Sie können sich um Projektförderungen z.B. des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) und der Europäischen Union (EU) bewerben. Als Mitglieder der Fakultät haben sie Promotionsrecht.

Die Anstellung auf einer Assistenzprofessur ist befristet. Ziel dieser Laufbahnphase ist die erfolgreiche Bewerbung auf eine unbefristete Professur. Jährliche Standortgespräche mit einem Mitglied der Fakultätsleitung oder mit einem Begleitkomitee unterstützen die Planung der weiteren Karriereschritte. Eine Weiterbildung für universitäre Führungskräfte wird von der Personalabteilung angeboten.

Die Universität Zürich kennt neben der klassischen Assistenzprofessur auch die Assistenzprofessur mit Tenure Track. Auf sie können hervorragend qualifizierte Nachwuchskräfte berufen werden, sofern in der Entwicklungsplanung der Fakultät ein entsprechender Lehrstuhl enthalten ist. Das Tenure Track Verfahren wird von den Fakultäten bestimmt.

Exzellente junge Forschende können sich um SNF-Förderungsprofessuren oder ERC Grants bewerben, die ihnen ermöglichen, mit eigenen Mitteln als Assistenzprofessorin oder Assistenzprofessor an einer Schweizer Universität zu arbeiten.