ECTS / Bologna

Bologna

Die Bologna-Erklärung  zur Schaffung eines europäischen Hochschulraumes wurde im Juni 1999 von 29 europäischen Bildungsministern unterzeichnet. Ziel war es unter anderem, ein System leicht verständlicher und vergleichbarer Abschlüsse in ganz Europa einzuführen sowie die Studienabschlüsse einheitlich in einem zweistufigen System aufzubauen.

Die UZH hat ab 2004 an allen Fakultäten die herkömmlichen Lizentiats- und Diplomstudiengänge durch die europaweit kompatiblen Bachelor- und Masterabschlüsse abgelöst.

ECTS

Alle Studienleistungen sind mit Kreditpunkten nach dem ECTS (European Credit Transfer and Accumulation System) versehen. Ein ECTS-Punkt entspricht einem durchschnittlichen studentischen Arbeitspensum von 30 Stunden. Ein Bachelorstudium umfasst 180, ein Masterstudium 90 oder 120 ECTS-Punkte.