Welche Module buchen?

Ausführende Bestimmungen in den Studienordnungen

Die ausführenden Bestimmungen zu den einzelnen Studienprogrammen finden Sie in der jeweiligen Studienordnung. Hierzu gehören Informationen zum Curriculum, den zu buchenden Modulen und allfällige Vorgaben zum Ablauf des Studienprogramms. Die in der Studienordnung festgelegten Regelungen zum Ablauf müssen Sie unbedingt einhalten. Häufig finden Sie zudem ein Mustercurriculum, das einen möglichen Ablauf des Studienprogramms im Sinne einer Empfehlung zeigt. Bitte beachten Sie ausserdem die modulspezifischen Besonderheiten der einzelnen Fakultäten (z.B. Angebotsrhythmus der Module, aufbauende Module, Modulvoraussetzungen, etc.).

Im Studium ist pro Semester der Erwerb von insgesamt 30 ECTS Credits vorgesehen. Ein ECTS Credit entspricht einer durchschnittlichen studentischen Arbeitsleistung von 25–30 Stunden. Es gibt aber keine verpflichtende Mindest- oder Höchstanzahl von ECTS Credits, die pro Semester erworben werden müssen. Wenn Sie pro Semester weniger ECTS Credits erwerben als das Mustercurriculum vorschlägt, verlängert sich die Studienzeit entsprechend.

Hinweise der Fakultäten

Die Anmeldung für ein Modul gilt immer auch als Anmeldung für den zugehörigen Leistungsausweis, sofern kein gesondertes Prüfungsmodul ausgewiesen wird.

Hier finden Sie Hinweise zur Modulbuchung an Ihrer Fakultät:

Theologische Fakultät

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Medizinische Fakultät

Für Studierende der Vetsuisse-Fakultät werden die Module zentral durch das Dekanat gebucht. Ausnahme: Für das Studium Generale ab dem 4. Studienjahr müssen die Module durch die Studierenden selbst gebucht werden.

Philosophische Fakultät: Bachelor

Philosophische Fakultät: Master

Mathematisch-naturwissenschaftliche Fakultät