Hochschuldidaktik auf neuen Wegen

Die Hochschuldidaktik hat an der Universität Zürich eine bald 30-jährige Tradition. Sie hat sich in dieser Zeit mit vielfältigen Weiterbildungs- und Beratungsangebote für Dozierende der UZH etabliert. Doch die Ansprüche an hochschuldidaktische Begleitung wandeln sich nachhaltig. Entwicklungen wie etwa die Studienstrukturreform oder die Digitalisierung der Universitäten schaffen neue Rahmenbedingungen: Einerseits muss die bisherige Weiterqualifizierung von Dozierenden systematisch gepflegt und entwickelt werden. Andererseits sind verstärkt hochschuldidaktische Angebote gefragt, die die Qualität der Lehre unter den veränderten Bedingungen universitären Lehrens und Lernens auf Ebene der Studienprogramme und somit der Fakultäten und nicht zuletzt auf Ebene der gesamten Universität strategisch unterstützen.

Um diesen neuen Herausforderungen begegnen zu können, tragen künftig zwei Fachstellen das hochschuldidaktische Angebot gemeinsam: Die Fachstelle Hochschuldidaktik konzentriert sich ab sofort auf strategische Handlungsfelder. Diese werden in den nächsten Jahren insbesondere sein: die Curriculumentwicklung, die Digitalisierung der Lehre, der Einbezug der Studierenden in die Lehre, die Ausgestaltung zukunftsfähiger Lehr-/Lernräume sowie mit dem Fördergefäss Lehrkredit Innovationen in der Lehre an der UZH.
Die bewährten und gut etablierten hochschuldidaktischen Weiterbildungsangebote für Dozierende werden an der Fachstelle Weiterbildung entwickelt und weitergeführt. Hier können Synergien in der Organisation und Administration der Weiterbildungsangebote genutzt und eine verstärkte Verknüpfung mit anderen Weiterbildungsangeboten für Dozierende gewährleistet werden.