Tag der Lehre 2014 - Programm im Detail

Der 5. November 2014 wird «ausserordentlich» – denn an diesem Mittwoch findet unter selbigem Motto zum sechsten Mal der Tag der Lehre an der Universität Zürich statt. Schon jetzt lässt sich ein Überblick über das vielfältige Programm geben:

Tagesprogramm

Zahlreiche Institute, Seminare und Kliniken tragen mit eigenen Veranstaltungen zum Programm des Tags der Lehre bei. Sie nutzen diese ausserordentliche Gelegenheit, um aktuelle Fachfragen aufzugreifen und den Austausch zu spezifischen Anliegen rund um die Lehre anzuregen. Die verschiedenen Workshops, Exkursionen, Referate und Diskussionsrunden werden auf Plakaten vor Ort angekündigt, aber auch zentral vorgestellt, etwa auf den Tag der Lehre-Webseiten.

Zeitlich liegen die meisten Veranstaltungen am frühen Nachmittag, inhaltlich bieten sie ein reiches Themenspektrum. Hier nur ein paar interessante Schlaglichter: Das Englische Seminar informiert seine Studierenden über Möglichkeiten, englischsprachige Kultur «live» im Ausland zu erleben, während im religionswissenschaftlichen Seminar ein Workshop zu «Kriterien guter Lehre» stattfindet. Im Institut für Archäologie berichten Studierende über ihre Erfahrungen mit Lehrgrabungen und externen Praktika, die Populären Kulturen veranstalten einen »Wahrnehmungsspaziergang« und am Kinderspital wird zum fünften Mal der eigene Lehrpreis vergeben. Wem besonders am Praxisbezug liegt, der kann auch in der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie die computerassistierte Chirurgie näher kennenlernen oder im Ethik-Café am Institut für Biomedizinische Ethik über Organtransplantationen diskutieren. Wir wünschen viel Vergnügen beim Entdecken der Angebote!

Zentrale Abschlussveranstaltung

In der öffentlichen Abschlussveranstaltung zum Tag der Lehre wird der Blick im Sinne des Mottos noch einmal konkret auf ausserordentliche Lehrveranstaltungen gelenkt. Wir freuen uns, dass Professor Heiko Hausendorf, der diesjährige Lehrpreisträger und «Bahnhofvorleser», dort zu Lehrveranstaltungen extra muros referieren wird – ebenso wie Frank Kauffmann vom Sprachenzentrum. Martina Wiher, Studentin der Rechtswissenschaften, vertritt mit ihrem Beitrag zu einem aussergewöhnlichen Lernerlebnis die Studierendenschaft.

In diesem Jahr erhalten sowohl die Semesterpreisträgerinnen und –preisträger wie auch Absolvierende des Teaching Skills Programs ihre Zertifkate an der Abschlussveranstaltung durch den Rektor überreicht. Dem feierlichen Rahmen entsprechend wird Professor Michael O. Hengartner auch die Laudatio halten.

Im Anschluss an die Abschlussveranstaltung wird für alle Teilnehmenden im Lichthof der Universität Zürich ein Apéro offeriert. Details zum Programm der Abschlussveranstaltung finden sich ebenfalls auf der Webseite zum Tag der Lehre. Zudem wird das Programm ab Ende Oktober auf Flyern und Plakaten uniweit bekannt gegeben.