1. Alle
  2. Rubriken
  3. Fachgebiete
  4. Dossiers
  5. Archiv
19.12.2008

Berufungen vom 15. Dezember 2008

Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 15. Dezember 2008 Prof. Erich Seifritz, Prof. Carsten Wagner und Prof. Bettina Dennerlein zu ordentlichen Professoren ernannt. Prof. Daniel Kübler und Dr. habil. Angelika Malinar wurden zu ausserordentlichen Professoren ernannt.

Kommunikation

Prof. Dr. med. Erich Seifritz, geb. 1961, wurde zum ordentlichen Professor für Psychiatrie ernannt. Die Professur istverbunden mit der Übernahme der Direktion der Klinik für Affektive Erkrankungen und Allgemeinpsychiatrie Zürich Ost an der PUK.

Prof. Seifritz studierte an der Universität Basel Medizin. Nach verschiedenen Tätigkeiten als Assistenzarzt arbeitete er von 1991 bis 1994 als klinischer Forschungsarzt an der Abteilung für Depressions- und Schlafforschung der hiatrischen Universitätsklinik Basel. Danach folgte ein zweijähriger Forschungsaufenthalt am 'National Institute of Mental Health' des 'Department of Psychiatry and Veteran Affairs' der 'University of California', sowie am 'Scripps Neuropsychopharmacology Research Institute', La Jolla, San Diego.

1997 kehrte Prof. Seifritz an die Psychiatrische Universitätsklinik Basel zurück, wo er bis 2004 als Oberarzt wirkte. Im Anschluss daran war er drei Jahre als Vizedirektor an der Psychiatrischen Universitätsklinik Bern tätig. Von 2000 bis 2006 hatte er zudem eine SNF-Förderungsprofessur inne. Seit 2007 ist Prof. Seifritz Ärztlicher Direktor und Mitglied der Geschäftsleitung der Psychiatrischen Privatklinik Sanatorium Kilchberg.

Prof. Dr. Carsten Wagner, geb. 1970, wurde zum ordentlichen Professor für Physiologie ernannt. Prof. Wagner studierte von 1990 bis 1998 an der Universität Tübingen Medizin, Geschichte und Rhetorik. Anschliessend setzte er seine Studien am 'Department of Cellular and Molecular Physiology' der 'Yale University', New Haven, fort. 2002 wechselte Prof. Wagner als Assistent ans Physiologische Institut der UZH und arbeitete dort ab 2003 als Oberassistent und Forschungsgruppenleiter. Seit 2006 ist Prof. Wagner als Assistenzprofessor am Physiologischen Institut der UZH tätig.

Prof. Dr. Bettina Dennerlein, geb. 1963, wurde zur ordentlichen Professorin für Gender Studies und Islamwissenschaft ernannt. Prof. Dennerlein studierte Islamwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Publizistik und erlangte 1991 an der Freien Universität Berlin (FU) im Fach Islamwissenschaft den Magister Artium. Anschliessend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am dortigen Institut für Islamwissenschaft, wo sie u.a. auch für verschiedenste Lehrveranstaltungen verantwortlich war.

Neben Lehrtätigkeiten an der FU Berlin sowie an der Universität Heidelberg arbeitete sie ab 2000 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum Moderner Orient in Berlin. Seit 2007 ist Prof. Dr. Bettina Dennerlein Professorin für Kultur und Geschichte der modernen arabischen Welt am Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg.

Prof. Dr. Daniel Kübler, geb. 1969, wurde zum ausserordentlichen Professor für Demokratieforschung und Public Governance ernannt. Prof. Kübler studierte von 1989 bis 1993 an der Universität Lausanne Politikwissenschaft. Anschliessend war er als Assistent und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Lausanne und der EFPL tätig.

Von 1996 bis 1997 absolvierte Prof. Kübler einen Weiterbildungsaufenthalt an der Universität Montpellier. Danach wechselte er an die ETH als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur für Forstpolitik und Forstökonomie. 2004 übernahm Prof. Kübler an der UZH eine Assistenzprofessur für Politikwissenschaft mit besonderer Berücksichtigung der schweizerischen Politik. Seit Februar 2008 ist er Dozent für Sozialpolitik und Sozialplanung an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel.

Dr. habil. Angelika Malinar, geb. 1961, wurde zur ausserordentlichen Professorin für Indologie ernannt. Sie studierte an der Eberhard-Karls-Universität in Tübingen von 1981 bis 1987 Indologie und Philosophie. Von 1991 bis 1998 arbeitete sie als wissenschaftliche Assistentin am Seminar für Indologie und Vergleichende Religionswissenschaft an der Universität Tübingen. Daneben nahm sie auch Lehraufträge an der Universität Stuttgart wahr.

2001 hatte Prof. Malinar eine Hochschuldozentur am Institut für Indische Philologie und Kunstgeschichte der Freien Universität Berlin (FU) inne; 2003 leitete sie dort ein umfangreiches Projekt. Prof. Malinar absolvierte in den vergangenen Jahren zahlreiche Forschungsaufenthalte in Indien. Seit 2005 wirkt sie als 'SeniorLecturer' und als 'Director Studies' an der 'University of London, School of Oriental and African Studies' am 'Department Study of Religion'.

Prof. Seifritz und Prof. Wagner treten ihr Ordinariat am 1. Februar, Prof. Dennerlein tritt ihr Ordinariat am 1. März 2009 an. Prof. Kübler nimmt seine Tätigkeit am 1. April und Prof. Malinar am 1. Juni 2009 auf.

Link

Berufungen seit 1999

Tags

Berufungen Campus

Kommentar schreiben

Artikel kommentieren
Top