UZH News
Mediadesk
Agenda
Share via mailShare on XingShare on LinkedIn

Artikel nach Fachgebieten:

 

Alle Berufungen seit 1999

08.11.2012
Aus dem Universitätsrat

Berufungen vom 5. November 2012

Der Universitätsrat ernannte in seiner Sitzung vom 5. November vier ordentliche und zwei ausserordentliche Professorinnen und Professoren.  

KommentarKommentare

Kommunikation

Der Universitätsrat hat an seiner Sitzung vom 5. November 2012 Prof. Dr. Gregory S. Crawford, geb. 1969, zum ordentlichen Professor für Applied Microeconomics auf den 1. August 2013 ernannt. Prof. Crawford studierte an der University of Pennsylvania in Philadelphia. 1998 erlangte er den PhD in Economics an der Stanford University, USA. Bis 2002 war er als «Assistant Professor» am Department of Economics der Duke University, USA, tätig. Anschliessend arbeitete Prof. Crawford als «Assistant Professor» am Department of Economics der University of Arizona. Seit 2009 ist er an der University of Warwick, UK, Professor am Department of Economics.

Prof. Dr. Carola Jäggi, geb. 1963, wurde zur ordentlichen Professorin für Kunstgeschichte des Mittelalters und der Archäologie der frühchristlichen und hoch- und spätmittelalterlichen Zeit auf den 1. April 2013 ernannt. Prof. Jäggi studierte an den Universitäten Basel, Zürich, Freiburg i.Br. und Bonn Kunstgeschichte, Archäologie und Ethnologie. 1995 erlangte sie die Promotion. Prof. Jäggi arbeitete u.a. als Dissertationsstipendiatin der Max-Planck-Gesellschaft an der Bibliotheca Hertziana in Rom, als freie Mitarbeiterin der Kantonsarchäologie Zürich sowie als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Basel. Mitte 2000 übernahm sie für eineinhalb Jahre die Vertretung einer C1-Stelle am Institut für Geschichte und Kunstgeschichte der TU Berlin. Seit April 2002 ist Prof. Jäggi an der Theologischen Fakultät der Universität Erlangen Professorin für Christliche Archäologie.

Prof. Dr. Stefanie Walter, geb. 1977, wurde zur ordentlichen Professorin für Internationale Beziehungen und Politische Ökonomie auf den 1. September 2013 ernannt. Prof. Walter schloss das Studium in Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz 2003 ab und arbeitete anschliessend als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen der ETH. Während zwei Jahren war sie zudem als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Oberassistentin am Lehrstuhl für Methoden der Politikwissenschaft der UZH tätig. 2007 wurde Prof. Walter an der ETH in Politikwissenschaft promoviert. Seit 2008 ist sie Juniorprofessorin für Internationale und Vergleichende Politische Ökonomie an der Universität Heidelberg.  

PD Dr. Birgit Watzke, geb. 1971, wurde zur ausserordentlichen Professorin für Klinische Psychologie mit dem Schwerpunkt Psychotherapieforschung auf den 1. September 2013 ernannt. Prof. Watzke studierte an der Universität Bielefeld Psychologie und erlangte 2002 an der Universität Hamburg die Promotion. Bis 2004 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut und der Poliklinik für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE). Seit 2002 ist Prof. Watzke als Dozentin in der Medizinerausbildung am UKE Hamburg sowie in der Psychologenausbildung der Universität Hamburg tätig. Weiter arbeitet sie seit 2007 in der postgradualen Ausbildung der Psychologischen Psychotherapeuten am Institut für Verhaltensthe-rapieausbildung Hamburg (IVAH) sowie bei der Verhaltenstherapie Falkenried, Hamburg (VTFAW). 2010 habilitierte sich Prof. Watzke für den Fachbereich «Klinische Psychologie und Medizinische Psychologie».

Prof. Dr. Matthias Oesch, geb. 1972, wurde zum ausserordentlichen Professor für Öffentliches Recht, Europarecht und Wirtschaftsvölkerrecht auf den 1. Februar 2013 ernannt. Prof. Oesch studierte Rechtswissenschaften an der Universität Bern und absolvierte ein LL.M.-Studium an der London School of Economics and Political Science (LSE), GB. 2002 erlangte er die Promotion. Prof. Oesch arbeitet als Rechtsanwalt und war u.a. auch tätig als „Legal Counsel“ im Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO), Ressort WTO, OECD, öffentliches Beschaffungswesen. Seit 2007 ist Prof. Oesch Assistenzprofessor für Europa- und Wirtschaftsvölkerrecht an der Universität Bern.

Prof. Dr. Christina Nevado Blázques, geb. 1977, wurde zur ordentlichen Professorin für Organische Chemie auf den 1. Februar 2013 ernannt. Prof. Nevado Blázquez erlangte 2000 an der Universidad Autónoma de Madrid den Titel Master of Science in Chemistry. Nach einem Studienaufenthalt an der Tokyo University wurde sie 2004 promoviert. Anschliessend war Prof. Nevado Blázquez als „Post-Doctoral Associate“ am Max-Planck-Institut für Kohleforschung in Mühlheim an der Ruhr tätig. Seit 2007 ist sie Assistenzprofessorin mit „tenure track“ für Organische Chemie an der UZH.