1. Alle
  2. Rubriken
  3. Fachgebiete
  4. Dossiers
  5. Archiv
08.04.2013Online-Expertenservice

Spezialisten finden

Es gehört zu den Aufgaben einer Universität, die Öffentlichkeit über ihre Forschung zu informieren. Mit dem neuen Online-Expertenservice der UZH wird es für Journalistinnen und Journalisten einfacher, unter rund 400 Professorinnen und Professoren die richtige Ansprechperson zu finden.

Nathalie Huber

Kameramann film Interview

Gezielt den richtigen Interviewpartner finden: Der neue Expertenservice der UZH machts möglich. (Bild: iStockphoto)

Eine Redaktorin der SRF-Sendung «Einstein» plant einen Beitrag über Frauen in Männerdomänen. Ob ihr die Fachstelle Media Relations der Universität Zürich geeignete Professorinnen vorschlagen könne?

Zum Welt-Aids-Tag sucht ein Radiojournalist einen Forschenden, den er zu neuen Therapieformen interviewen könnte.

Und eine Onlinejournalistin fragt an, wer ihr am besten Auskunft zum Thema «Übergewicht in der Schweiz» geben könne.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der Vielzahl von Medienanfragen, mit denen sich Journalistinnen und Journalisten an die Media-Relations-Stelle wenden. Für ihre Recherche können sie seit kurzem den neuen Online-Expertenservice der UZH nutzen. Rund 400 Professorinnen und Professoren haben sich mit ihren Wissensgebieten eingetragen.

Der Expertenservice kann auch allen UZH-Angehörigen bei der Suche nach einer Expertin oder einem Experten nützlich sein.

Expertenservice

Auf das Stichwort «Aids» zeigt der Expertenservice gleich drei Wissenschaftler an, die auf diesem Gebiet forschen. (Bild: Screenshot)

An renommierten europäischen und amerikanischen Hochschulen ist ein Online-Expertenservice mittlerweile «state of the art». Innerhalb der Schweizer Hochschullandschaft ist der Expertenservice der UZH mit seiner thematischen Breite, seinen umfangreichen Suchfunktionen und dem grossen Pool an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bisher einzigartig.

Journalisten finden die UZH-Experten auf der Webapplikation nach Themen geordnet – entweder in alphabetischer Reihenfolge oder kategorisiert. So kann zum Beispiel die SRF-Redaktorin, die über Forscherinnen in traditionell männerlastigen Fächern recherchiert, die Kategorie «Mathematik und Physik» anwählen und stösst dort auf das Themenfeld «Reine Mathematik», dem sich drei Professoren und eine Professorin zugeordnet haben.

Mit einem Klick gelangt die Redaktorin auf das Profil der Mathematikerin Anna Beliakova, das Angaben zu Fachgebieten, Korrespondenzsprache und Kontaktangaben auflistet. Weitere Informationen beinhalten einen Link zu Beliakovas Website sowie kürzlich erschienene Medienberichte über ihre Person, die das Expertenprofil abrunden.

Ausgeklügelte Expertensuche

Dank der Verschlagwortung der Themen können Nutzer des Expertenservices geeignete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Zürich über zahlreiche einschlägige Stichworte finden. Die Onlinejournalistin zum Beispiel, die einen Bericht über Übergewicht in der Schweiz schreibt, kann also via Volltextsuche nach Stichworten wie «Übergewicht» und «Adipositas» recherchieren und stösst bei beiden Versuchen auf den Sozial- und Präventivmediziner David Fäh sowie den Professor für Endokrinologie, Diabetologie und Pathophysiologie, Giatgen Spinas.

Zu Themen, die voraussichtlich für Schlagzeilen in den Medien sorgen werden, etwa zur Vergabe von Nobelpreisen, finden Journalisten unter dem Menüpunkt «aktuelle Themen» entsprechende Experten aufgelistet.

Nathalie Huber ist stellvertretende Medienbeauftragte der UZH.

Links

Expertenservice

Mediadesk

Tags

Campus

Kommentar schreiben

Artikel kommentieren
Top