Blog der Hauptbibliothek

Herzlich Willkommen

Die UZH unterstützt als erste Schweizer Universität die Open Library of Humanities

19. Dezember 2016 | HBZ | Keine Kommentare |

English Version below

Die Universität Zürich unterstützt ab 2017 als erste Schweizer Universität die Open Library of Humanities.
Die Open Library of Humanities ist eine wohltätige Organisation, die einerseits ein referiertes, wissenschaftliches Gold-Open Access Mega-Journal und zugleich eine Publikationsplattform für geisteswissenschaftliche Journals anbietet. Die Finanzierung läuft über ein weltweites Bibliothekskonsortium von mehr als 200 zahlenden Bibliotheken (Zahl ansteigend). Dieses konsortiale Finanzierungsmodell bewirkt, dass für die Autoren keine Publikationsgebühren (APCs) anfallen.

Das OLH Megajournal akzeptiert Artikel aus verschiedenen geisteswissenschaftlichen Disziplinen wie bspw: Altertumswissenschaften, Theologie, Philosophie bis zu modernen Sprach- und Literaturwissenschaften, Film- und Medienwissenschaften, Anthropologie, Politikwissenschaft und Soziologie. Die eingereichten Artikel durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren. Die Artikelsprache muss nicht zwingend Englisch sein.

Die Open Library of Humanities nimmt nur ehemals subskriptionspflichtige Zeitschriften in ihr Journalportfolio auf und wandelt diese so zu Open Access um. In unregelmässigen Abständen werden nach einem strengen Auswahl- und Reviewverfahren neue Journals aufgenommen und sollen so das Portfolio erweitern. Hier finden Sie die Liste der derzeit auf OLH gehosteten Journals.

Pressemitteilung OLH, 14.12.2016

olh

 

 


++ English Version ++

UZH supports Open Library of Humanities Library Partnership Subsidy program

Starting from 2017, the University of Zurich is the first Swiss University to support the Open Library of Humanities.
The Open Library of Humanities is a charitable organisation, which is a gold open access, peer-reviewed, scientific mega-journal and also a multi-journal platform for journals in the humanities. It is funded by a worldwide library consortium of more than 200 libraries. This consortia financing model means that there are no author-facing charges (APCs).

The OLH mega-journal accepts articles from various disciplines such as ancient science, theology, philosophy, modern language and literary sciences, film and media sciences, anthropology, political science and sociology. The submitted articles are subject to a peer-review procedure. The article language does not have to be English.

The Open Library of Humanities integrates formerly subscription-based journals into its journal portfolio and converts them to Open Access. At irregular intervals, new journals will be added after a rigorous selection and review process, thus expanding the portfolio. Here you can find the current list of hosted journals on OLH.

Press release on OLH, Dec. 14, 2016

Abgelegt unter: AllgemeinOpen Access


Keine Kommentare vorhanden

  • Es gibt noch keine Kommentare.

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.