Publikationen (Auswahl)

Bücher

Monographien

  • „Kulturproblem Frau“. Weiblichkeitsbilder in der Kunst des Nationalsozialismus, Köln/Weimar/Wien (Böhlau-Verlag), 2006 (330 Seiten und 64seitiger Tafelteil).

Herausgeberschaften

  • Elke Frietsch/Christina Herkommer (Hg.): Nationalsozialismus und Geschlecht. Zur Politisierung und Ästhetisierung von Körper, ‚Rasse’ und Sexualität im ‚Dritten Reich’ und nach 1945, Bielefeld (transcript-Verlag) 2009 (456 Seiten).
  • Elke Frietsch (Redaktion): Wiener Jahrbuch für Kunstgeschichte, 2008, LVII, Bundesdenkmalamt Wien und Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien (Hg), Böhlau Verlag Wien (281 Seiten).
  • Elke Frietsch/Christina Herkommer (Hg.): Ideale. Entwürfe einer „besseren Welt“ in der Wissenschaft, Kunst und Kultur des 20. Jahrhunderts, Kulturverlag Kadmos, Berlin 2012 (320 Seiten)
  • Bettina Dennerlein/Elke Frietsch (Hg): Identitäten in Bewegung. Migration im Film, transcript-Verlag (Reihe Film) Bielefeld 2011 (324 Seiten).
  • Bettina Dennerlein/Elke Frietsch/Therese Steffen (Hg.): Verschleierter Orient – Entschleierter Okzident? (Un)Sichtbarkeit in Politik, Recht, Kunst und Kultur seit dem 19. Jahrhundert, München (W. Fink Verlag) 2012, (274 Seiten)

Herausgeberschaft (in Vorbereitung)

  • Kulturalisierung und Geschlecht, Freiburger Zeitschrift für Geschlechterstudien, 2/2017

Aufsätze

  • Wahnsinn als Zufluchtsort in der Zeit des "geistigen und physischen Blitzverkehres". Otto Wagners künstlerisches Konzept der Klinik am Steinhof und das "Irrenwesen" um 1900, in: Dorothea Dornhof, Gabriele Dietze (Hg.): Metropolenzauber. Sexuelle Moderne und urbaner Wahn, Köln, Weimar, Wien: Böhlau 2014, S. 81-106.
  • Raster des Films. Dekonstruktionen von Körper- und Landesgrenzen in dem Spielfilm "The Bubble" (Eytan Fox, Israel 2006), in: Burcu Dogramaci (Hg.): Migration und künstlerische Produktion, transcript Bielefeld 2013, S. 179-196.
  • Nackte Männlichkeit als Repräsentation des Staates. Aktdarstellungen in der Zeit des Nationalsozialismus, in: Tobias Natter/Elisabeth Leopold (Hg.): Nackte Männer. Von 1800 bis Heute. Katalogbuch zur Ausstellung im Leopold Museum Wien vom 19.10.2012-28.1.2013, Hirmer Verlag Berlin, S. 98-105.
  • Grenzen überschreiten. Die Figur des Selbstmordattentäters in Spielfilmen zum „Nahostkonflikt“, in: Bettina Dennerlein/Elke Frietsch (Hg): Identitäten in Bewegung. Migration im Film, transcript-Verlag (Reihe Film) Bielefeld 2011, S. 57-94.
  • Die "nackte Wahrheit". Der entschleierte Körper in der Kunst- und Biopolitik in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, in: Bettina Dennerlein/Elke Frietsch/Therese Steffen (Hg.): Verschleierter Otrient - Entschleierter Okzident? Inszenierungen in Politik, Recht, Kunst und Kultur seit dem 19. Jahrhundert, W. Fink Verlag München 2012, S. 203-224.
  • The surrealistic artist is strolling around with the little puppy-dog Sigmund Freud at his heels. Perceptions of space, the subconscious and gender codifications in 1920s Paris, in: Elke Mettinger-Schartmann/Margarete Rubik/Jörg Türschmann (eds.), Rive Gauche - Paris as a Site of Avant-Garde and Cultural Exchange in the 1920s, Amsterdam/New York (Rodopi) 2010, p. 99-119.
  • Bilder verschleierter Frauen im politischen Imaginären (gem. mit Bettina Dennerlein), in: ROSA. Die Zeitschrift für Geschlechterforschung, Nr. 40, Themenheft Exotismus, Februar 2010, S. 26-29.
  • „Staatsgründungen in jedem Umfang laut Tarif“. Dimensionen des Eigenen und des Fremden in Raoul Hausmanns und Hannah Höchs Fotomontage „Dada cordial“, in: Klaus Krüger/Matthias Weiß/Leena Crasemann (Hg.): Um/Ordnungen. Fotografische Menschenbilder zwischen Konstruktion und Destruktion, München (Wilhelm Fink-Verlag) 2010, S. 81-97.
  • Mediale Inszenierungen von ‚Volk und Führer’. Akustik – Bild – Skulptur, in: Elke Frietsch/Christina Herkommer (Hg.): Nationalsozialismus und Geschlecht. Zur Politisierung und Ästhetisierung von Körper, ‚Rasse’ und Sexualität im ‚Dritten Reich’ und nach 1945, Bielefeld (transcript-Verlag) 2009, S. 199-221.
  • Nationalsozialismus und Geschlecht. Eine Einführung (gem. mit Christina Herkommer), in: Elke Frietsch/Christina Herkommer (Hg.): Nationalsozialismus und Geschlecht. Zur Politisierung und Ästhetisierung von Körper, ‚Rasse’ und Sexualität im ‚Dritten Reich’ und nach 1945, Bielefeld (transcript-Verlag) 2009, S. 9-44.
  • Auf der anderen Seite. Bilder der Gewalt, Solidarität und Differenz im zeitgenössischen Film zu islamisch geprägten Kulturen und islamischem Fundamentalismus, in: FrauenKunstWissenschaft - Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur, Heft 46, Dezember 2008, S. 58-68.
  • Bilder des Weiblichen als Zeichen für den ‚Aufstieg und Verfall’ von Kultur. Antimisogynie im Nationalsozialismus, in: Andrea Geier/Ursula Kocher (Hg.): Wider die Frau. Zu Geschichte und Funktion misogyner Rede, Köln/Weimar (Böhlau-Verlag), 2008, S. 155-181.
  • „Die Staatsvergottung der Nationalsozialisten ... lässt nichts zu als das Bild einer Mater dolorosa“. Zu den Strategien einer politischen Argumentation seit 1931. In: Christine Künzel/Gaby Temme (Hg.): Täterinnen und/oder Opfer? Frauen in Gewaltstrukturen, Münster u.a. (LiT-Verlag), 2007, S. 69-88.
  • Seelengehäuse. Bilder vom Inneren des Körpers seit dem Entstehen der Humanwissenschaften. In: FrauenKunstWissenschaft, Halbjahreszeitschrift (Jonas-Verlag), Dezember 2006, Wissensstile – Geschlechterstile. Visualisierung, Erkenntnis, Geschlecht, Anja Zimmermann (Hg.), S. 8-19.
  • Helden und Engel. Unsterblichkeitsphantasmen in der Kunst des NS-Regimes während der Kriegsjahre. In: Paula Diehl (Hg.): Körper im Nationalsozialismus. Bilder und Praxen, München (Wilhelm Fink-Verlag), 2006, S. 129-148.
  • Der trojanische Königssohn im Polohemd. Sind die Darstellungen des „Parisurteils“ aus der Zeit des ‚Dritten Reiches’ ‚spezifisch nationalsozialistisch’?, in: AG gender-killer (Hg.), Antisemitismus und Geschlecht. Von ‚maskulinisierten Jüdinnen’, ‚effeminierten Juden’ und anderen Geschlechterbildern, Münster u. a. (Unrastverlag) 2005, S. 171-187.
  • Corpus Quasi Vas. Ein Motiv im historisch-medialen Wandel, in: Susanne von Falkenhausen/Silke Förschler/Ingeborg Reichle/Bettina Uppenkamp (Hg.): Medien der Kunst: Geschlecht, Metapher, Code. Beiträge der 7. Kunsthistorikerinnentagung 2002 in Berlin, Marburg (Jonas-Verlag) 2004, S. 228-241.

Ausstellungs- und Buchrezensionen

  • Rezension von: Ab nach München! Künstlerinnen um 1900 (Stadtmuseum München), in: kritische berichte, Heft 2/2015, S. 127-129.
  • Rezension von: Inscriptions/Transgressions: Kunstgeschichte und Gender Studies /Histoire de l`art et études genre/Art History and Gender Studies von Kornelia Imesch/Jennifer John/Daniela Mondini/Sigrid Schade/Nicole Schweizer (Hg.), in: FrauenKunstWissenschaft - Zeitschrift für Geschlechterforschung und visuelle Kultur Heft 46, Dezember 2008, Edith Futscher/Elisabeth Mixa (Hg.), S. 87-90.
  • Rezension von: Gabriella Hauch (Hg.): Frauen im Reichsgau Oberdonau. Geschlechtsspezifische Bruchlinien im Nationalsozialismus, Linz 2006, in: L’HOMME. Europäische Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 19, 1 (2008), Sich sorgen/Care, Ute Gerhard/Karin Hausen (Hg.), S. 174-178.
  • Malerei und Verbrechen. Eine Ausstellung im Louvre, in: Texte zur Kunst, März 2002, S. 206-210.

Katalogbeiträge

  • Katalogbeiträge zu Ivo Saliger „Das Urteil des Paris“ und Gerhard Keil „Turner“, in: Ausstellungskatalog Kunst und Propaganda im Streit der Nationen 1930-1945, Deutsches Historisches Museum Berlin, 2007, S. 316-319.