Links

Die Seite enthält gute und schlechte Link-Beispiele

Zukunftsträchtiges Mittelalter

Auszug aus einem am 29.11.2011 erschienenen UZH-News-Artikel.

Den Originalartikel finden Sie hier.

Spätestens seit Umberto Ecos (Wikipedia, neues Fenster) Romanwelterfolg «Der Name der Rose» ist das Mittelalter in der Populärkultur allgegenwärtig. Wanderhuren, Ritter, Päpste, Ketzer und Klosterfrauen – sie alle finden heute ein grosses Publikum; Zuschauer und Leser lassen sich gerne ins so genannte «dunkle Zeitalter» zurückversetzen.

Das verstärkte Interesse am Mittelalter macht sich auch an den Universitäten bemerkbar. In Deutschland hat sich seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts die Anzahl der Lehrstühle für mittelalterliche Geschichte verdoppelt. 2001 wurde an der Universität Zürich das Kompetenzzentrum Zürcher Mediävistik gegründet, welches sich mit unterschiedlichen Veranstaltungsformen um die Vermittlung mediävistischer Forschung nicht nur an Fachkollegen, sondern auch an Studierende und die interessierte Öffentlichkeit bemüht.