Qualitätsentwicklung UZH

Qualitätsentwicklung UZH (Grafik)
Qualitätsentwicklung UZH (Grafik)
Qualitätsentwicklung UZH

Die UZH ist in all ihren Tätigkeitsbereichen hoher Qualität verpflichtet. Führungsprozesse, Evaluationsprozesse sowie das Qualitätsmanagement Studium und Lehre werden seit Herbstsemester 2018 systematisch miteinander verknüpft. Damit wird sichergestellt, dass die Kreisläufe der Qualitätsentwicklung auf allen Stufen ineinandergreifen und geschlossen werden. Leitbild, Strategische Grundsätze und Policies der UZH bilden den Bezugsrahmen.

Evaluationen

Die UZH evaluiert seit 2001 sämtliche ihrer Einheiten. Im Herbstsemester 2018 begann der dritte, bis 2026 dauernde Evaluationszyklus der UZH. Aus diesem Anlass wurden einige Neuerungen eingeführt: Die Evaluationsverfahren der UZH werden flexibler gestaltet und auf die jeweiligen Bedürfnisse der untersuchten Einheiten zugeschnitten.
Evaluationsstelle

Qualitätsmanagement Studium und Lehre

Daten zur Qualität von Studium und Lehre werden vollumfänglich im Prozess «Qualitätsmanagement Studium und Lehre» bereitgestellt. Die Daten bieten eine Grundlage für den Dialog aller Beteiligten über Stärken, Schwächen und Qualitätsziele des Lehrangebots sowie die strategische Ausrichtung der Studienprogramme.
Qualitätsmanagement Studium und Lehre

Führungsprozesse

Sowohl zwischen den Fakultätsleitungen und den evaluierten Einheiten als auch zwischen der Universitätsleitung und den Fakultätsleitungen werden Strategie- und Entwicklungsgespräche geführt. In diese Gespräche fliessen die Ergebnisse der Evaluationen und des Qualitätsmanagements Studium und Lehre ein.

Akkreditierung 2022

Im Rahmen des Projekts «Akkreditierung 2022» bereitet sich die UZH auf ihre für 2021/22 geplante institutionelle Akkreditierung durch den Schweizerischen Akkreditierungsrat vor. Das Projekt bietet die Chance, die bereits bestehende Qualitätsentwicklung der UZH zu vertiefen und im Dialog mit externen Fachleuten zu optimieren.
Akkreditierung 2022