Wiedereröffnung der Bibliotheken

Schrittweise Wiedereröffnung

Die Massnahmen des Bundesrates im Zusammenhang mit der COVID-19-Pandemie werden seit dem 26. April schrittweise gelockert. Vor diesem Hintergrund nimmt auch die UZH den Präsenzbetrieb wieder behutsam und schrittweise auf. Dies gilt auch für die stufenweise Wiedereröffnung der UZH Bibliotheken.

Ab sofort: Scandienst für prüfungsrelevante Literatur

Ab sofort bieten die Bibliotheken zusätzlich zu den bestehenden Dienstleistungen einen Scandienst für prüfungsrelevante Literatur für Dozierende auf Bestellung an (sogenannte «Prüfungsapparate»). Eine Übersicht über die Services der UZH Bibliotheken finden Sie auf der Website der Hauptbibliothek:
Coronakrise – Services UZH Bibliotheken

Ab 11. Mai 2020: Zutritt für Forschende und Dozierende

Ab dem 11. Mai erhalten Forschende und Dozierende Zutritt zu den Bibliotheken, nach Massgabe der Zutrittsregelungen zu den Gebäuden.

Ab 8. Juni: Wiedereröffnung für alle Besucherinnen und Besucher

Ab dem 8. Juni sind die universitären Bibliotheken wieder offen. Ab diesem Zeitpunkt ist die Ausleihe und Rückgabe von Büchern und anderen Informationsträgern vor Ort wieder möglich. Ob auch die Lese- und Arbeitsplätze ab dem 8. Juni vor Ort genutzt werden können, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Übersicht Universitäre Bibliotheken