Informationen und FAQ für Dozierende

Stand: 30. November 2021

Angesichts der steigenden Fallzahlen hat die Universitätsleitung beschlossen, die Maskenpflicht an der UZH auszuweiten.

Per 1. Dezember 2021 gilt eine Maskenpflicht in sämtlichen Innenräumen an der UZH, unabhängig davon, ob eine Zertifikatspflicht gilt oder nicht. Keine Maskenpflicht gilt an Arbeitsplätzen in nichtöffentlichen Innenräumen, sowie für Dozierende/Referierende während ihrer Sprechzeiten, jeweils unter der Voraussetzung, dass die Vorgaben der Schutzkonzepte (Abstand, Hygiene, etc.) eingehalten werden.

Es ist das Ziel der UZH, den Studierenden einen geordneten Abschluss des Semesters zu ermöglichen. Die Ausweitung der Maskenpflicht hilft uns dabei, dieses Ziel zu erreichen.

Maskenpflicht

Für sämtliche Gebäude, in sämtlichen Innenräumen der Universität Zürich sowie in den von ihr betriebenen Innenräumen gilt eine generelle Pflicht zum Tragen einer Gesichtsmaske.

Die generelle Maskenpflicht dient als zusätzlicher Schutz zur bereits bestehenden Zertifikatspflicht bei sämtlichen Lehr- und Forschungsaktivitäten des Bachelor- und des Masterstudiums sowie des Doktorats, bei Weiterbildungsveranstaltungen, in Bibliotheken sowie in allen übrigen zertifikatspflichtigen Veranstaltungen oder Räumlichkeiten der Universität Zürich, zu denen nur Zugang mit einem gültigen Zertifikat gewährt wird.

Die Maskenpflicht gilt nicht für die Referentin oder den Referenten an einer Veranstaltung während der Dauer des Referats, wenn die 1.5m Abstand eingehalten werden können.

Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht an der UZH (PDF, 25 KB)

Zertifikatspflicht für Veranstaltungen an der UZH

Seit 20. September gilt an der UZH für Veranstaltungen in- und ausserhalb der Lehre eine Zertifikatspflicht. Akzeptiert werden die folgenden Dokumente: 

  • Schweizer Covid-Zertifikate
  • Offizielle EU- / EFTA Zertifikate
  • UZH-Covidpass

sowie weitere, nach geltendem Schweizer Recht anerkannte Zertifikate.

Wer über kein solches Dokument verfügt, kann unter bestimmten Voraussetzungen ein internationales Zertifikat umwandeln lassen bzw. ein Schweizer Covid-Zertifikat beantragen (siehe unten) und muss sich in der Zwischenzeit testen lassen. Dazu kann auf das kostenlose Testangebot der UZH zurückgegriffen werden.

Beantragung Schweizer Covid-Zertifikat

Personen, die mit Pfizer/BioNTech, Moderna, Janssen/Johnson&Johnson oder AstraZeneca geimpft sind, können unabhängig ihres Herkunftslandes ein offizielles Schweizer Covid-Zertifikat beantragen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist dies auch für die Impfstoffe Sinovac und Sinopharm möglich. Die UZH bittet betroffene Personen, sich bei ihrem Wohnkanton um ein Schweizerisches Covid-Zertifikat zu bemühen. 
Kanton Zürich: Covid-Zertifikat für im Ausland geimpfte Personen

Kostenlose Covid-Poolingtests / UZH-Covidpass

Vom 10. Oktober 2021 bis zum Ende der Prüfungssession im Februar 2022 können sich Studierende und zertifikatspflichtige Mitarbeitende wie Dozierende kostenlos mit Poolingtests auf eine Covid-Infektion testen lassen. Teststationen finden sich im Campus Irchel vor dem Dozierendenfoyer und im Foyer West des Hauptgebäudes im Zentrum.

Ausgestellt wird bei einem negativen Testergebnis kein schweizweit gültiges Covid-Zertifikat, sondern eine für zertifikatspflichtige Veranstaltungen, Bibliotheken und zertifikatspflichtige Lehrveranstaltungen in Museen der UZH gültige Bescheinigung, der «UZH-Covidpass». Dieser gilt auch für Lehrveran­staltungen an anderen Zürcher Hochschulen und am USZ. Er wird per E-Mail zugestellt und ist nach Testabgabe 72 Stunden gültig. Für eine normale Studienwoche werden also zwei Tests benötigt.
Alle Informationen zum Testangebot der UZH
FAQ zum Covid-Tests 

Neue Weisung: «Angepasster Präsenzbetrieb mit teilweiser Zertifikatspflicht»

Für Mitarbeitende, die beruflich überwiegend oder durchgängig in zertifikatspflichtigen Präsenzlehrveranstaltungen und zertifikatspflichtigen Weiterbildungsveranstaltungen anwesend sind, gilt die Zertifikatspflicht gleichermassen wie für die Studierenden. Die neue Weisung «angepasster Präsenzbetrieb mit teilweiser Zertifikatspflicht» ersetzt ab dem 20. September 2021 die bisherige Weisung vom 24. August 2021. 
UZH für Mitarbeitende: Arbeitszeit und Abwesenheiten

Weitere Informationen