Denise Schmid

Denise Schmid

Denise Schmid

Ehrensenatorin der Universität Zürich

Die Erweiterte Universitätsleitung ernennt auf Antrag des Rektors Frau Denise Schmid zur Ehrensenatorin der Universität Zürich. Sie würdigt damit ihren unermüdlichen Einsatz als Präsidentin des Zürcher Hochschulvereins ZUNIV und als Co-Präsidentin des Nachfolgevereins UZH Alumni. Beide Vereine sind für die Universität Zürich von immenser Bedeutung.

Denise Schmid wurde 1965 in Zürich geboren und wuchs in der Stadt auf. Nach der Matura auf dem zweiten Bildungsweg schloss sie 1994 ihr Studium in Allgemeiner Geschichte und Anglistik an der Universität Zürich mit einer Arbeit zum Thema Staatenlosigkeit in der Weimarer Republik ab. Es folgte eine Ausbildung in Public Relations und Journalismus in München, daneben war sie zwei Jahre bei Siemens Halbleiter tätig. Ab 1996 arbeitete sie fünf Jahre als Redakteurin und Mediensprecherin bei der Winterthur Gruppe in Winterthur. 2001 gründete sie Denise Schmid Communications, eine Agentur für Corporate Publishing in Zürich, die sie bis 2016 führte. Von 2001 bis 2011 unterrichtete sie regelmässig als Gastdozentin am Institut für Angewandte Medienwissenschaften der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW).

Denise Schmid ist Autorin mehrerer Bücher, 2016 erschien von ihr «Ruth Gattiker. Pionierin der Herzanästhesie», die Biografie über eine der ersten Professorinnen für Medizin an der Universität Zürich. Ihre private Leidenschaft für die klassische Musik, insbesondere die Oper, konnte sie 2012 als Mitautorin in das Buchprojekt «Das ist Oper. Das Opernhaus Zürich in der Ära Pereira 1991–2012» über das Opernhaus Zürich einbringen. Seit 2016 ist Denise Schmid Co-Geschäftsführerin und Verlegerin bei Hier und Jetzt, Verlag für Kultur und Geschichte in Baden.

Der 1883 gegründete Zürcher Hochschulverein wählte Denise Schmid 2013 zur ersten Präsidentin in seiner Geschichte. Die im Jahr 2000 in Zürcher Universitätsverein umbenannte Organisation fusionierte 2017 mit der alten Dachorganisation Alumni UZH unter massgeblicher Beteiligung von Denise Schmid. Der Erhalt der langjährigen Traditionen des ältesten und grössten Ehemaligenvereins der Universität war ihr dabei ebenso wichtig wie die Entwicklung einer neuen, zukunftsorientierten Struktur für das Alumniwesen. Von 2017 bis 2018 war sie Co-Präsidentin der neu gegründeten UZH Alumni.