Prof. Dr. Kathleen M. Carley

Prof. Dr. Kathleen M. Carley

Prof. Dr. Kathleen M. Carley

Ehrenpromotion 2019 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde einer Doktorin ehrenhalber an Frau Prof. Dr. Kathleen Mary Carley. Sie würdigt damit ihre wegweisenden Beiträge zum Verständnis sozialer Systeme mittels Methoden der Informatik. Durch neue Verfahren der sozialen Netzwerkanalyse hat sie die Entwicklung von Data Science und Computational Social Science mitgeprägt und wichtige Impulse für die Untersuchung digitalisierter Gesellschaften geliefert.

Kathleen M. Carley, geboren 1956 in Pueblo, Colorado, United States, ist Direktorin des «Center for Computational Analysis of Social and Organizational Systems (CASOS)» an der Carnegie Mellon University (CMU). Sie ist zudem Professorin an der School of Computer Science der CMU und hat Honorarprofessuren am Department of Engineering and Public Policy der Heinz School und dem Electrical and Computer Engineering Department inne.

Nach Studien der Politik- und Wirtschaftswissenschaften am Massachusetts Institute of Technology promovierte Kathleen M. Carley 1984 an der Harvard University in Soziologie. Ihre interdisziplinäre Forschung kombiniert Soziologie, Informatik und Organisationspsychologie. Sie ist Autorin von vier Büchern und hat mehr als 430 Beiträge in Zeitschriften, Konferenzbänden und Büchern veröffentlicht, die mehr als 27’000 mal zitiert wurden. Sie hat wegweisende Beiträge zur datengestützten Analyse sozialer Organisationen mit Informatikmethoden geliefert und prägte die Forschungsgebiete Data Science und Computational Social Science entscheidend mit, lange bevor die Begriffe in ihrer heutigen Bedeutung existierten. Sie ist eine Pionierin in der Analyse dynamischer sozialer Netzwerke und hat die Entwicklung von Softwaretools für Netzwerkanalyse, agentenbasierte Modellierung und epidemiologische Modellierung vorangetrieben, die in Wissenschaft und Industrie eingesetzt werden.

Professor Carley hat zahlreiche Preise und Auszeichnung erhalten, unter anderem den «Lifetime Achievement Award in Mathematical Sociology» sowie den «Simmel Award» vom International Network for Social Network Analysis. Für bahnbrechende Arbeiten zum Einfluss menschlicher Kommunikationsmuster auf Softwarequalität wurde ihr der «Allen Newell Award for Research Excellence» verliehen. Für ihre wegweisenden Beiträge zur Entwicklung der dynamischen sozialen Netzwerkanalyse erhielt sie 2018 den «USGIF Academic Achievement Award». Sie wurde zudem als eine der «Fabulous 50 women in tech over 50» ausgezeichnet.

Neben herausragenden Arbeiten in Computational Social Science, Computational Organizational Theory und Software Engineering ist Frau Carley auch für ihre Beiträge zu Public Policy und ihre Rolle als Beraterin der US-Regierung bekannt – zum Beispiel zu Themen wie Terror- und Schmugglernetzwerke, Katastrophenvorsorge, Cybersecurity oder Resilienz sozialer Organisationen.