Forschungsstipendium 2018 der Walter und Gertrud Siegenthaler Stiftung

Das Forschungsstipendium der Walter und Gertrud Siegenthaler Stiftung geht an

Dr. med. Christian Fankhauser

Assistenzarzt an der Klinik für Urologie am UniversitätsSpital Zürich, einen Forschungsaufenthalt zum Thema «Validation of miRNA signatures to personalize care of patients with metastatic germ cell cancer».

Christian Fankhauser studierte Humanmedizin an der Universität Zürich, wo er in der Arbeitsgruppe von Prof. Tullio Sulser seine medizinische Dissertation mit dem Titel «Prospective evaluation of irrigation fluid absorption during pure transurethral bipolar plasma vaporisation of the prostate using expired-breath ethanol measurements» verfasste. 2013 begann er seine Weiterbildung zum Facharzt für Urologie.

Parallel führte er seine wissenschaftliche Tätigkeit in der uroonkologischen Arbeitsgruppe von PD Dr. Thomas Hermanns und PD Dr. Cédric Poyet weiter. Sein Hauptinteresse gilt dabei der translationalen Erforschung von neuen Biomarkern und Therapiemöglichkeiten bei Patienten mit Prostata- und Hodenkrebs.

Mit dem Forschungsstipendium der Siegenthaler-Stiftung wird Dr. Fankhauser ein Forschungsprojekt in der Arbeitsgruppe von Prof. Noel Clark am Christie Hospital, Manchester UK realisieren.