Judentum und die Universität

Judentum und Universität

Ringvorlesung der Sigi Feigel-Gastprofessur für Jüdische Studien UZH

Die 2008 eingerichtete Sigi Feigel-Gastprofessur für Jüdische Studien an der Universität Zürich hat in den vergangenen Jahren wesentlich dazu beigetragen, dass es ein kontinuierliches Lehrangebot im Bereich der Jüdischen Studien gab. Das absehbare Auslaufen des Stiftungsvertrags wirft die Frage auf, welche Stellung die Jüdischen Studien künftig an der UZH haben sollen. Die diesjährige Ringvorlesung will diese Frage vor einem etwas weiteren Horizont erörtern. Gefragt werden soll nach unterschiedlichen Modellen der Verhältnisbestimmung von «Judentum und Universität», hier und anderswo. Zudem sollen einige Institutionen vorgestellt und diskutiert werden, die für eine dezidiert jüdische Perspektivierung der (wissenschaftlichen) Beschäftigung mit dem Judentum stehen.

Programm

  • Prof. Dr. Shimon Gesundheit, Hebräische Universität Jerusalem/Israel; Kirchgasse 9, 8001 Zürich; Raum: KIR-200

    Mehr …

  • Prof. Dr. Konrad Schmid, Theologisches Seminar, Universität Zürich; Kirchgasse 9, 8001 Zürich; Raum: KIR-200

    Mehr …

  • Prof. Dr. Shaul Stampfer, Hebräische Universität Jerusalem/Israel; Kirchgasse 9, 8001 Zürich; Raum: KIR-200

    Mehr …

  • Prof. Dr. René Bloch, Institut für Judaistik, Universität Bern & Prof. Dr. Alfred Bodenheimer, Zentrum für Jüdische Studien, Universität Basel; Kirchgasse 9, 8001 Zürich; Raum: KIR-200

    Mehr …

  • Die Podiumsteilnehmerinnen und Podiumsteilnehmer werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.; Kirchgasse 9, 8001 Zürich; Raum: KIR-200

    Mehr …