Verpixeltes Bundeshaus

Digitale Demokratie: Wie digitale Technologien die Demokratie verändern

Ringvorlesung Digital Society Initiative (DSI)


Die digitale Technologie verändert die Demokratie. Das Internet versprach einst, das politische Engagement zu verbessern, aber die Begeisterung für sein Demokratisierungspotenzial geht nun mit der Sorge einher, dass digitale Instrumente missbraucht werden, um die öffentliche Meinung zu prägen, Wahlen zu beeinflussen und Bürger zu kontrollieren. Ist «digitale Demokratie» ein Widerspruch?

Die Vorträge dieser Reihe befassen sich mit dieser Frage und konzentrieren sich auf die Rolle von Social Media und Fake News, sowohl in etablierten Demokratien als auch in Ländern, die sich auf dem schmalen Grat zwischen Demokratie und Autokratie befinden.

Die Vorlesungen finden mehrheitlich auf Englisch statt.

Programm

  • Prof. Dr. Nathaniel Persily, Stanford Law School; Ort: KOL, Rämistrasse 77, 8006 Zürich

    Mehr …

  • Prof. Dr. Rebekah Tromble, George Washington University; Ort: KOL, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

    Mehr …

  • Prof. Dr. Jason Reifler, University of Exeter; Ort: KOL, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

    Mehr …

  • Prof. Dr. Joshua A. Tucker, New York University; Ort: KOL, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

    Mehr …

  • Prof. Dr. Anita Gohdes, Hertie School of Governance, Berlin; Ort: KOL, Rämistrasse 71, 8006 Zürich

    Mehr …