Seniorin im Wasser

Selbstsorge trotz Demenz?! – Anstösse zu einem Per­spek­tiven­wechsel

Ringvorlesung ISEK / Spiritual Care, Theologische Fakultät


Die Ringvorlesung stellt die Lebensgestaltung von Menschen mit Demenz in den Mittelpunkt: Wie tragen betroffene Personen um sich selbst und andere Sorge? Rahmengebend ist dabei einerseits der akteurs- und alltagszentrierte Ansatz der kulturwissenschaftlichen Altersforschung, andererseits das Forschungs- und Praxisfeld der Spiritual Care. Die 10 Referate der Ringvorlesung konzentrieren sich vor diesem Hintergrund auf vier verschiedene Themenbereiche: perspektivische Rahmungen und Alltagspraktiken; Selbstvertretung und Selbsthilfe; die Bedeutung von Sprache, Erzählung und Spiritualität; die Rolle des Umfeldes.

In ethisch-kritischer Absicht zielt die Ringvorlesung darauf, gesellschaftliche Hinder­nisse für ein selbstbestimmtes Leben mit Demenz zu erfassen. Ebenso geht es darum, Merkmale einer Kultur der Sorge auszumachen, in der das Selbstsorge­handeln von Menschen mit Demenz (an-)erkannt und – auf nicht-bevormundende Weise – unterstützt wird.

Programm

  • Dr. Valerie Keller, Zürich; Ort: KOL, Rämistrasse 71, 8001 Zürich; Raum: F 117

    Mehr …