Skizze «Standorte»

Wo finde ich, was ich suche?

Bisherige Standorte bleiben bis 2027 bestehen

Die heutigen Standorte der Bibliotheken werden bis 2027 beibehalten. Dann ist geplant, dass ein Teil der Bereichsbibliothek 3 ins «FORUM UZH» einzieht. Konkret betrifft dies die folgenden Bibliotheksstandorte:

  • Allgemeine Literaturwissenschaft (heute: Plattenstrasse 54)
  • Betriebswirtschaft (heute: Plattenstrasse 14)
  • Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft, Nordistik und Niederlandistik (heute: Schönberggasse 9)
  • Volkswirtschaftslehre (heute: Rämistrasse 71)
  • Englische Sprach- und Literaturwissenschaft (heute: Pestalozzistrasse 50)
  • Phonogramm-Archiv und Phonologie (heute: Rämistrasse 71)
  • Slavistik (heute: Plattenstrasse 43)
  • Sprachenzentrum (heute: Rämistrasse 74)
  • Vergleichende Sprachwissenschaft (heute: Plattenstrasse 43)

Werden Standorte geschlossen?

Die UBZH bewirtschaftet die heutigen Bibliotheksstandorte grundsätzlich weiter. Es kann sein, dass im Zuge der Festlegung der Ablauforganisation gewisse Standorte zu Forschungsbeständen werden. Bücher daraus sind auf Bestellung an der Theke einer Bereichsbibliothek abholbar.

Gibt es mehr Lernplätze?

Ja. Mit dem Neubau «FORUM UZH» können neue Lernplätze geschaffen werden. Ausserdem sollen die heute vorhandenen Arbeitsplätze im neuen Webauftritt besser sichtbar gemacht werden. Weiter soll ein Teil davon reservierbar sein, um einen entspannteren Start eines Lerntages zu ermöglichen.

Verändert sich der Zugang zu den Lernplätzen?

Es werden einheitliche Öffnungszeiten angestrebt. Zudem sollen ein Teil der Lernplätze reservierbar sein.

Wer hat Zugang zu den Bibliotheksstandorten?

Uneingeschränkt wird der Zugang nicht sein: Wenn, dann wäre es ein Zugang via UZH-Card., wobei aktuell noch nicht jeder Bibliotheksstandort ausgerüstet ist. Ob die UBZH eine »open library« (Zugang gewähren ohne Präsenz von Bibliothekspersonal) an Randzeiten sein kann, ist in Diskussion.

Werden Mitarbeitende entlassen?

Nein. Im Zusammenhang mit der Gründung der UBZH werden keine betriebsbedingten Kündigungen ausgesprochen.