Forschung rund um COVID-19

Kann man bereits von einer Immunität in der Schweiz sprechen? Falls ja, wie hoch ist diese und wie lange hält der Immunschutz an? Wie lassen sich Risikopatient*innen rasch erkennen und am besten behandeln? Und wie gelangen wir möglichst bald zu einem Impfstoff? UZH News hat sich bei unseren Forscherinnen und Forschern umgesehen.

Wie viele sind immun?

Professor Milo Puhan vom Institut für Epidemiologie, Biostatistik und Prävention koordiniert die schweizweite Untersuchung «Corona Immunitas», die Klarheit in die bringen wird bezüglich der Immunität in der Schweiz.
Video: Wie viele sind immun?

Einmal immun, immer immun?

Hält die Immunität gegen das Coronavirus an? Auch für jene, die kaum Symptome verspürten? Und wenn ja, wie lange? Das Team von Professorin Alexandra Trkola vom Institut für Medizinische Virologie geht dieser Frage nach.
Video: Einmal immun, immer immun?

Wie erkennen wir schwere Verläufe?

Professor Onur Boyman von der Klinik für Immunologie möchte herausfinden, wie man schwere Verläufe möglichst rasch erkennen kann, um wirkliche Risikopatient*innen rascher und wirkungsvoller zu behandeln.
Video: Wie schwere Verläufe erkennen?

Im Spurt zum Impfstoff

Steve Pascolo und sein Team können dank neuer Technologien innert kürzester Zeit Impfstoff-Kandidaten herstellen. Basierend auf der gleichen Methode laufen im Ausland bereits erste klinische Versuche.
UZH News: Corona-Vakzin im Schnelltempo

Antivirale Wirkstoffe finden

Neben der Suche nach Impfstoffen richtet sich eine weitere Hoffnung auf antivirale Medikamente: Das Team rund um Professor Urs Greber vom Institut für Molekulare Zellbiologie testet derzeit eine Wirkstoff-Bibliothek von rund 5000 antiviralen Hemmstoffen auf ihre Wirkung gegen das Coronavirus.
UZH News: Das Coronavirus an der Achillesferse packen

Ja zum Contact Tracing

Die Chancen einer freiwilligen Tracking-App stehen gut: Weite Teile der Schweizer Bevölkerung sind bereit, eine solche App zu nutzen, wenn diese von Bund und Kantonen herausgegeben wird. Dies zeigt eine Umfrage bei über 1300 Personen.
UZH News: Hohe Akzeptanz für Tracking-App

Kirchen und Corona

Auch die Kirchen sind durch die Pandemie gefordert: Viele religiöse Praktiken bedingen den direkten persönlichen Kontakt. Wie Seel­sorgerinnen und Seelsorger mit der ausser­ordentlichen Situation umgegangen sind, will Thomas Schlag wissenschaftlich erheben. Er hat dazu die CONTOC-Studie, Churches Online in Times of Corona, initiiert.
UZH News: Kirchen und Corona: Was ist gelungen, was misslungen?

Zufrieden bei der Arbeit trotz Krise

Erwerbstätige in der Schweiz und in Deutschland kommen mit der Covid-19-Krise und den damit verbundenen Umwälzungen insgesamt gut zurecht. Viele fühlen sich zufriedener, können besser entspannen und bringen Arbeits- und Privatleben einfacher unter einen Hut.
Medienmitteilung: Erwerbstätige fühlen sich trotz Unsicherheit zufrieden in der Krise