Schülerinnen und Schüler am Lernen

Schülerinnen- und Schülerstudium

Vor der Matura Uni-Luft schnuppern

In einem zweijährigen Pilotprojekt können Zürcher Gymnasiastinnen und Gymnasiasten neu während einem bis vier Semestern reguläre Studienmodule an der UZH besuchen und so ihr Wissen vertiefen und erweitern. Das Angebot besteht aus ausgewählten Modulen  der Theologischen, der Rechtswissenschaftlichen, der Wirtschaftswissenschaftlichen, der Philosophischen und der Mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultät, wie zum Beispiel:

  • Biologie: Evolution und Biodiversität
  • Physik: Informatik für Physikstudierende
  • Wirtschaft: Human-Computer Interaction
  • Recht: Einführung in die Rechtswissenschaft
  • Theologie: Bibelkunde Altes Testament
  • Religionswissenschaft: Einführung in den Islam
  • Kommunikationswissenschaft: Kernbereich Medienpolitik & Medienökonomie
  • Philosophie: Einführung in die praktische Philosophie

Überdurchschnittlich begabt und an Forschung interessiert

Das Angebot richtet sich an überdurchschnittlich und breit begabte Gymnasiastinnen und Gymnasiasten der 5./6. Klasse des Lang- bzw. der 3./4. Klasse des Kurzgymnasiums. Sie sind darüber hinaus leistungsstark, forschungsinteressiert und motiviert, weisen eine hohe Selbstkompetenz auf und sind fähig, selbständig dem Studium zu folgen und den verpassten Schulstoff aufzuarbeiten.

ECTS Credits an späteres UZH-Studium anrechenbar

Pro Semester kann ein Studienmodul besucht werden. Während eines Semesters können so maximal 6 ECTS Credits erworben werden. Diese können, entsprechend den geltenden Reglementen, in ein späteres UZH-Studium eingebracht werden. Im Rahmen des Schülerinnen- und Schülerstudiums wird kein akademischer Abschluss verliehen.

Anmeldung über die Mittelschule

Die Anmeldung zum Schülerinnen- und Schülerstudium erfolgt über die jeweilige Mittelschule. Die UZH nimmt keine direkten Anmeldungen von Schülerinnen und Schülern oder Eltern entgegen. Die Plätze für das Schülerinnen- und Schülerstudium sind beschränkt.