Kunstgeschichte

Was ist Kunstgeschichte?

Die Kunstgeschichte befasst sich mit Kunstwerken und ihrer Geschichte von der Spätantike bis zur Gegenwart. Der geographische Fokus liegt für das Mittelalter und die frühe Neuzeit auf Europa und mit Europa verbundenen Kulturräumen. Für Moderne und Gegenwart richtet sich der Blick auf ein globales Kunstgeschehen.

Das Bachelorstudium der Kunstgeschichte vermittelt Ihnen ein grundlegendes Überblickswissen zur Kunstproduktion in unterschiedlichen Gattungen. Sie eignen sich die Fähigkeit an, einzelne Kunstwerke in ihren jeweiligen kulturellen Rahmenbedingungen zu analysieren und historisch fundiert zu deuten. Besonderer Wert wird auf eine theoretische und methodologische Schulung gelegt. Veranstaltungsformen wie Übungen und Exkursionen bieten Ihnen die Möglichkeit, sich direkt mit den Originalen und ihrem Kontext auseinanderzusetzen. Gastvorträge sowie Lehraufträge von in- und ausländischen Wissenschaftler:innen bereichern das Angebot.

Wann sind Sie bei uns richtig?

Unsere Studierenden begeistern sich für Kunst und ihre Geschichte. Teil des Studiums sind viele Besuche in Museen und Kunstsammlungen, wodurch der Umgang mit Originalkunstwerken erlernt wird. Wichtig ist, gerne zu lesen, weil die eigenständige Lektüre ein zentraler Bestandteil des Studiums ist. In den Seminarveranstaltungen wird die Möglichkeiten gegeben, sich in kleinen Gruppen in ein Thema zu vertiefen und sich darüber auszutauschen.

Das sagen unsere Studierenden

«Das Institut für Kunstgeschichte in Zürich bietet ein vielfältiges und grosses Lehrangebot. Die Nähe zu Museen und Sammlungen ist bereichernd für das Studium. Bereits während des Bachelorstudium besteht die Möglichkeit, nach den eigenen Interessen Schwerpunkte im Studium zu setzten.»