Platzhalter

Gender Studies

Warum dieser Master?

Das Masterprogramm Gender Studies an der UZH bietet ein hochgradig interdisziplinäres Studium mit einer breiten geistes- und kulturwissenschaftlichen Ausrichtung und profilierten sozialwissenschaftlichen Akzenten. Das erlaubt es den Studierenden, neben einer fundierten Einführung in die theoretischen und methodischen Grundlagen der Gender Studies, ihre eigenen Forschungsinteressen zu entwickeln und zu verfolgen. Ein Alleinstellungsmerkmal der Gender Studies an der UZH ist die ausgewiesene fachliche Expertise zu aussereuropäischen Kulturen und Gesellschaften sowie zu transregionalen postkolonialen Perspektiven.

Was lerne ich?

Das Masterstudium Gender Studies vermittelt fundiertes theoretisches und fachliches Wissen und die Fähigkeit zur methodisch kompetenten Bearbeitung von genderrelevanten Fragestellungen. Studierende lernen, sich in einem interdisziplinären Feld zu bewegen und entwickeln ein kritisches Bewusstsein für die Spezifik und Reichweite von Konzepten, Theorien und disziplinären Perspektiven auf Geschlecht und Sexualität.

Aktuelle Forschungsschwerpunkte

Masterarbeiten zu den Themenbereichen

  • Sexismus in der Werbung 
  • Gender und Rechtspopulismus

Forschungsprojekt

  • Gender, Politics and Critique in the MENA: Towards a Critical History of Feminism, 1970s until Today

Aktuelle Seminarthemen

  • Haben Gender Studies Methode? Männlichkeit(en) im Fokus
  • «Frauen kommen von der Venus...» - Stereotype und Diskriminierung
  • Kritische Theorie: Frankfurt, Feminismus & Critical Race Theory