Abstract Disseration Claudia Marusic

Handlungsorientierungen von Lehrpersonen im Umgang mit Unterrichtsstörungen. Eine qualitative Interviewstudie mit Lehrpersonen aus Schulen mit unterschiedlichen Lernkonzepten.

Was genau stört im Unterricht und wie gehen Lehrpersonen mit Unterrichtsstörungen um? Unterrichtsstörungen sind von subjektiven Wahrnehmungen abhängig und das Handeln von Lehrpersonen ist von ihren habituellen Dispositionen geprägt (Kramer & Pallesen, 2018; Wettstein & Scherzinger, 2019). In schwierigen Situationen handeln Lehrpersonen oft unbewusst und automatisch. In der Unterrichtsforschung können die individuellen Unterschiede in der Wahrnehmung von und im Umgang mit Unterrichtsstörungen nicht ausreichend erklärt werden (Belt & Belt, 2017). In der Dissertation werden anhand der Dokumentarischen Methode die habituellen Umgangsweisen mit Unterrichtsstörungen von Lehrpersonen rekonstruiert.