Forschungsschwerpunkte

Das IKMZ erforscht medienvermittelte Kommunikation – und damit einen Kernbestandteil moderner Medien- und Informationsgesellschaften. Mit Blick auf digitale Medien, aber auch auf Fernsehen, Radio und Printmedien analysieren die Forschenden am IKMZ, wie medienvermittelte Kommunikation produziert wird, wie sie sich ausgestaltet, wer sie nutzt und was sie bewirkt.

Diese Fragen werden mit Blick auf die Schweiz, aber auch über die Schweiz hinaus beantwortet. Die Herangehensweise des IKMZ ist sozialwissenschaftlich. Das Institut verwendet kommunikationswissenschaftliche, aber auch medienpsychologische, mediensoziologische, medienökonomische und andere Ansätze.

Das IKMZ arbeitet in der Forschung eng mit anderen Schweizer Hochschulen und internationalen Partnern zusammen. Aus der Forschung des IKMZ resultieren jährlich etwa 150 wissenschaftliche Publikationen, die teils in führenden Fachzeitschriften wie «Journal of Communication», «Political Communication» oder «New Media and Society» erscheinen. Hinzu kommen 130 Beiträge auf Fachtagungen. Zudem fördert das IKMZ forschendes Lehren und Lernen – Studierende werden in laufende Forschungsprojekte eingebunden.