Katharina Theil

Katharina Theil, M.A.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin SNF-Projekt "Texturen der Heiligen Schrift"

katharina.theil@uzh.ch

Webseite

Kontakt

Kunsthistorisches Institut, Rämistrasse 73, CH-8006 Zürich

+41 (0) 44 634 5893 

Office: Rämistrasse 59, RAA G 21

CV

Seit Februar 2021 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kunstgeschichte des Mittelalters an der Universität Zürich im Rahmen des SNF-Projekts „Texturen der Heiligen Schrift. Materialien und Semantiken sakralen Buchschmucks im westlichen Mittelalter, 780-1300“, PhD-Projekt: «Ornatus lapidum. Steinsetzungen auf mittelalterlichen Prachteinbänden» (Arbeitstitel)

2017-2021 wissenschaftliche Assistentin bei Prof. David Ganz am Lehrstuhl für Kunstgeschichte des Mittelalters, Universität Zürich

2017 Universität Heidelberg, Magister Artium in Kunstgeschichte und Religionswissenschaft mit der Abschlussarbeit: Der Ornat der Heiligen Schrift. Zur Bedeutung der ornamentalen Gestaltung des Reichenauer Evangeliars (Clm 4454), betreut durch Prof. Dr. David Ganz und Prof. Dr. Silke Tammen

2016 Universität Heidelberg und École du Louvre, Internationaler Master für Kunstgeschichte und Museologie

2010 École du Louvre, Diplôme de Muséologie de l'École du Louvre 

Studium der Kunstgeschichte, Religionswissenschaft und Museologie in Leipzig, Strassburg, Paris und Heidelberg 

Forschungsschwerpunkte und -interessen

  • Buchkunst
  • Kunst + Religion/Kunst + Ritual
  • Ornamentalität in der mittelalterlichen Kunst
  • Praktiken der Montage
  • Abstrakte Ordnungen und Strukturen in der mittelalterlichen Kunst
  • Medizinischer/«Magischer» Gebrauch von Edelsteinen und Schrift im Mittelalter
  • Rezeptionen mittelalterlicher Kunst im 19. Jahrhundert
  • Fragen der musealen Präsentation von Kunstwerken und Artefakten

Publikationen

Rezension von Kristin Böse, Von den Rändern gedacht. Visuelle Rahmungsstrategien in Handschriften der Iberischen Halbinsel, Köln / Weimar / Wien 2019, in: sehepunkte 21 (2021), Nr. 6 [15.06.2021], URL: http://www.sehepunkte.de/2021/06/33494.html

Einband des Fuldaer Sakramentars aus Bamberg, in: Marc Fehlmann, Michael Matzke und Sabine Söll-Tauchert (Hg.), Gold und Ruhm. Kunst und Macht unter Kaiser Heinrich II., Katalog zur Ausstellung des Historischen Museums Basel im Kunstmuseum Basel, 11.10.2019–19.1.2020, München 2019, Nr. 67, S. 170–171

Buchkasten aus Bad Säckingen, in: Marc Fehlmann, Michael Matzke und Sabine Söll-Tauchert (Hg.), Gold und Ruhm. Kunst und Macht unter Kaiser Heinrich II., Katalog zur Ausstellung des Historischen Museums Basel im Kunstmuseum Basel, 11.10.2019–19.1.2020, München 2019, Nr. 78, S. 206–207

Le chanoine Alexandre Straub (1825-1891). Un collectionneur passionné et ses projets : le renouveau de l’art sacré et la fondation de musées à Strasbourg, in: Cahiers Alsaciens d’Archéologie, d’Art et d’Histoire 54 (2011), S. 121-139.

Lehrveranstaltungen

HS 2020: Propädeutikum Einführung in die Kunstgeschichte (BA-Seminar, Universität Zürich)

HS 2019: Propädeutikum Einführung in die Kunstgeschichte (im HS 2019 neu eingeführtes Pflichtmodul, BA-Seminar, Universität Zürich)

FS 2019: Mittelalterliche Kunst in Zürcher und Basler Museen (Übung, Universität Zürich)

HS 2018: Manifestation von Macht und Heiligkeit. Schatzkunst im Mittelalter (BA-Seminar, Universität Zürich)

FS 2018: Spätmittelalterliche Diptychen (BA-Seminar, Universität Zürich)