Bachelorarbeit und Abschluss

Die Bachelorarbeit besteht aus aktiver Mitarbeit in einer der Forschungsgruppen in experimenteller oder theoretischer Physik. Das Resultat der Arbeit wird in einem schriftlichen Bericht festgehalten, in einem Seminarvortrag vorgestellt und benotet. Vorschläge für Bachelorarbeiten finden sich auf der Webseite http://www.physik.uzh.ch/de/studium/bachelor-Masterarbeiten.html. Ausserdem wird empfohlen, bei den Forschungsgruppen direkt nachzufragen.

Die Bachelorarbeit sollte im letzten Semester des Bachelorstudiums absolviert werden, ihr Abschluss ist die Voraussetzung für die Einschreibung zu einem weiterführenden Masterstudium.

Der Arbeitsumfang der Bachelorarbeit inklusive Vorbereitungszeit (Literaturstudien und Diskussionen mit den Betreuern) sowie dem Erstellen der Arbeit und des Vortrages entspricht 12 respektive 8 Kreditpunkten (also etwa insgesamt 9 respektive 6 Wochen Vollzeit). Der zeitliche Ablauf wird vor Beginn der Arbeit zusammen mit dem Betreuer besprochen. Da der praktische Teil der Bachelorarbeit meistens aus einer zeitlich zusammenhängenden Arbeit besteht, ist dies bei der Zeitplanung zu berücksichtigen. Der vereinbarte Zeitplan wird mit Angabe des Anfangszeitpunktes und eines verbindlichen Endzeitpunktes schriftlich
festgehalten.

 

Abschluss

Der Bachelorstudiengang im Hauptfachprogramm Physik dauert 6 Semester und führt zum "Bachelor of Science UZH in Physics" (BSc). 

Den erfolgreichen Absolventen wird das Diplom eines „Bachelor of Science UZH in Physik“ verliehen.
Die Bachelornote wird aus dem mit den Kreditpunkten gewichteten Mittelwert aller benoteten Module gebildet. Die Noten des Hauptfachs Physik und der Nebenfächer werden getrennt ausgewiesen.

Merkblätter und Anmeldeformulare

Wegleitung zum Physikstudium

Die  Wegleitung zum Physikstudium (PDF, 1 MB) gibt umfassend Auskunft über das Bachelor- und den Masterprogramm.