Forschungsforum

Willkommen zum Forschungsforum des Soziologischen Instituts und der Abteilung Media Change & Innovation Division @ IPMZ

alt text

Ziele des Forschungsforums

Den Forschungsprozess ins Zentrum rücken

Im Rahmen des Forschungsstudiums führen Masterstudierende mit ihren Forschungs- und Masterarbeiten eigenständigeForschungsprojekte zu einer Vielzahl soziologischer Themen durch. Sie durchlaufen somit den kompletten Forschungszyklus von der Fragestellung bis zu der Verschriftlichung (und vielleicht sogar Publikation) der Ergebnisse.

Diesem Forschungsprozess und seinen Herausforderungen und Fallstricken, Do's und Don'ts wollen wir uns annehmen und ihn ins Zentrum zu stellen. Dazu organisieren wir jedes Semester eine Veranstaltung - das Forschungsforum. Die Veranstaltung richtet sich an Studierende, AbsolventInnen und Dozierende. Mit unserem praxisorientierten Anlass bieten wir Raum, wichtige Fragen und Themen zu diskutieren, wie:

  • Zeitmanagement und Arbeitsorganisation
  • Betreuung und Unterstützung
  • Themenfindung und Projektplanung
  • Datenerhebung und -auswertung
  • Umgang mit Schreibblockaden.

 

Gemeinsam diskutieren, voneinander lernen

Studierende arbeiten, betreut durch einen Lehrstuhl, in der Regel alleine an ihren Forschungs- und Masterarbeiten. Wir möchten die Vernetzung von Studierenden fördern. Auch dazu dient das öffentliche Forschungsforum. Jedes Semester haben Studierende und Absolventinnen und Absolventen die Möglichkeit, ihre Arbeiten kurz zu präsentieren und ihre Forschungserfahrungen zu teilen.

Alle Zuhörerinnen und Zuhöerer haben zudem die Möglichkeit sich einzubringen - Fragen zu stellen, Anregungen zu erhalten,  zu diskutieren und Mitstudierende zu finden, die an ähnlichen Themen arbeiten. Studierende, welche sich noch zu Beginn des Forschungsstudiums beginnen, oder bereits mitten in ihrer Forschungsarbeit sind, können so von erfahreneren Masterstudierenden oder Alumni/Alumnae konkrete Anregungen und Tipps erhalten und von deren Erfahrung profitieren.

Zu diesem Zweck werden in jeder Veranstaltung Studierende und AbsolventInnen eingeladen, aus ihren Forschungsprojekten zu erzählen und danach den Teilnehmenden Fragen zu beantworten.

Für die diessemestrige Veranstaltung im Frühjahrssemester 2017 sind folgende Gäste eingeladen:

Jennifer Gewinner (Absolventin)

Sarah de Salvatore (Studentin, MA).

 

Offen sein für eure Anliegen

Das Forschungsforum ist der Rahmen, Inhalte könnt ihr mitgestalten. Was möchtest du, als forschende Studentin, als forschender Student, verwirklicht sehen? Welche Herausforderungen erfährst du bei der Erstellung der Forschungs- oder Masterarbeit? Welche Themen interessieren dich? Wo würdest du gerne von erfahreneren Studierenden Ratschläge und Tipps erhalten? Im Rahmen unserer Möglichkeiten bemühen wir uns, dafür Raum zu bieten.

Während des Semesters bündeln wir Interessen, die an uns herangetragen werden, stellen Kontakte zwischen Studierenden her, organisieren Diskussionsrunden.

 

Geschichte des Forschungsforums

Das Konzept des Forschungsforum wurde 2011 von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Soziologischen Instituts der Universität Zürich (SUZ) entwickelt. Seit 2015 besteht eine Kooperation mit der Abteilung „Media Change & Innovation Division @ IPMZ“.

Das Konzept des Forschungsforums im Detail (PDF, 80 KB)

Das Forschungsforum wird aus Mitteln des Lerndialogs der Universität Zürich finanziert. Der jeweils anschliessend stattfindende Apéro wird vom Soziologischen Institut finanzier.

 

Verantwortliche Personen

am SUZ:

Ronny König, koenig [at] soziologie.uzh.ch

Klaus Preisner, preisner [at] soziologie.uzh.ch.
 

an der Abteilung Media Change & Innovation Division @ IPMZ:

Moritz Büchi, m.buechi [at] ipmz.uzh.ch