Allegorie Allegory

Allegorien


Crash Kurs zu Allegorien

Handbücher, einführene Literatur, weiterführende Links

Wie finde ich Bilder zu einem Thema?


Allegorien waren von der Spätantike bis ins Barockzeitalter ein ernstgenommenes rhetorisches Überzeugungs- und poetisches Ausdrucksmittel; die literarische Form hat überlebt in Festansprachen, in der Werbung und im Cabaret. Allegorien stellen Bezüge zwischen der körperlichen und der geistigen Welt her, indem sie behaupten, eine Struktur in der körperlichen Welt bilde eine analoge Struktur in der Sphäre des Geistig-Abstrakten Pendant für Pendant ab. So versuchen sie auf poetischem Weg eine Glaubwürdigkeit zu bewerkstelligen. – Es lassen sich zwei Haupttypen von Allegorien ausmachen: die Personifikation (von Tugenden und Lastern, des Todes, des Frühlings usw.) und die Dingallegorie (Elemente aus der Natur wie z.B. Tiere; aus der Technik wie z.B. die Konstruktion einer Mühle; aus dem menschlichen Leben wie z.B. eine Reise). Immer wieder werden Allegorien auch bildlich umgesetzt: die Technik solcher Visualisierungen von Allegorien bilden einen interessanten Aspekt des Themas.

Fragestellungen: Auf welcher Grundvorstellung (Basismetapher) beruht die Analogie? Wie gibt ein Text oder Bild dem Leser/Betrachter zu erkennen, dass er/es auch allegorisch verstanden werden will? Von welcher semiotischen Art sind die Bezüge zwischen den Pendants in den beiden Weltbereichen? Was muss man wissen, um diese Bezüge zu entdecken? Welche Funktionen haben Allegorien (z.B. Mnemotechnik; Verschlüsselung; Strukturierungshilfe; …) Worin liegt der Erkenntnisgewinn einer Allegorie? Was geschieht beim Übergang vom einen ins andere Medium? Welche Epochen sind dem Allegorischen gewogen, welche nicht und warum?

Das Thema berührt verschiedene Disziplinen:

  • die Literaturgeschichte aller Sprachen von der Antike bis zur Gegenwart;
  • die Rhetorik (inklusive Homiletik);
  • die Kunstgeschichte;
  • die neutestamentliche und judaistische Wissenschaft (vgl. die allegorischen Deutungen einiger Gleichnisse Jesu; Philo von Alexandrien);
  • die Geschichte der Bibelexegese;
  • die antike Mantik;
  • die Psychologie (vgl. Freuds Traumdeutungen);
  • wenn man Allegorien als Element-für-Element übertragbare Modelle auffasst, können sogar die Naturwissenschaften mitreden (vgl. »Der Mensch als Jndustriepalast« von Fritz Kahn);
  • interessant wäre, ob nicht-europäische Kulturen ebenfalls Allegorien kennen.



Benutzungshinweise für dieses WIKI:

Man kann dieses Wiki mit der Funktion SEARCH oben rechts durchsuchen.

Ein orangefarbiger Pfeil vor einem blauen Text bedeutet: Link auf eine wiki-interne Seite. Fehlt ein solcher, so ist es ein Link auf eine externe Site/Seite.

Ich bitte um Entschuldigung dafür, dass die Texte teils im Wiki erscheinen, teils als PDF angebunden sind, teils als Link auf eine externe Website angegeben werden.

Die Masse der Allegorien lässt sich nicht säuberlich klassifizieren.

Zum Einstieg steht hier eine ungeordnete Liste mit Stichwörtern: teils Signifiants (Einhorn, Mühle, Garten,...) – teils Signifiés (Artes, Laster, ... ) – teils Werktitel (Badliedli) – teils Autoren (Maximilian).

Und überhaupt ist dieses Wiki eine Baustelle.


[Herold:] Die Bedeutung der Gestalten
Möcht’ ich amtsgemäß entfalten.
Aber was nicht zu begreifen
Wüßt’ ich auch nicht zu erklären,
Helfet alle mich belehren!

(Goethe, Faust II, Mummenschanz, Verse 5506ff.)


Themenkreise

nach oben

Einhorn am AbgrundWie wenig es braucht, bis aus einer Allegorie ein Exemplum wird

Psychomachia / Etymachie – Personifikationsallegioiren dynamisiert; Illustrationen

Septem Artes bei Herrad von Hohenburg [Landsberg] im Titelbild zum »Hortus Deliciarum« sowie bei Reisch, »Margarita Philosophica«

Personifikationen der Laster: verschiedene Repräsentationstypen: metonymisch 1 Lasterhafter / metaphorisch Tiere / Personifikation mit typischen Attributen / Kompositwesen / ...

Spezialfall der Lasterdarstellung: Calumnia

Albrecht Dürer, ›Nemesis‹

Allegorien der Sinne

Schiffs- und Schiffahrtsallegorien

Satire: Flugschriften der Reformationszeit (u.a. Hans Sachs, »Die Wittenbergische Nachtigall«) – Allegorien als Instrument politischer Satire

Vir bonus (Reinmar von Zweter, Hutten) – Kompositwesen in der Art der mnemotechnischen Figuren

Gartenallegorien

Herzkloster

Das Leben ein Schauspiel Theater-Allegorien

Mühle

Haus

Weg und Reise

Herakles am Scheideweg

Kebestafel (Tabula Cebetis)

Leitern und Stufen

Fels

Frou Minne, Dame Amour bei Sebastian Brant, Heinrich Wittenwiler und anderswo

Die tugendhafte Frau

Schachallegorien

Die vier Toechter Gottes

Jagd-Allegorien; insbesondere Johannes Tauler, Predigt 11

Gregor Reisch, Jagd auf die logischen Fehlschlüsse

Kleine geistliche Allegorien: Geistlicher Spinnrocken; Geistliches Wiegelein; Christus als Kaufmann; Christus als Arzt usw.

Heinrich von Mügeln, »Der Meide Kranz«

Kaiser Maximilian I., »Theuerdanck«

Francesco Petrarca, »Trionfi«

Kleider und Waffen

Der tranchierte Kapaunevtl. Allegorese-Kritik

FamaPersonifikation; Visualisierungen des 16.Jhs.

Personifkation der Seele

Frau Welt

Personifikation der Redekunst

Temperantia mit Zaumzeug

Cesare Ripa

Vielerlei Saatein schon im Evanglium allegorisch ausgelegtes Gleichnis

Gaistlicher Vasnacht krapffenEngführung zwischen einem realistischen Prozedere und dem geistlichen Sinn

Überinterpretationen von Gleichnissen

Allegorische Rätsel

BadliedliAllegorie im Dienste der Kontrafaktur

Allegorische Predigten: Bergbau Jagd, Oster-Ayr, Ameisen

Durch die Blume gesagt


Untersummative Formen

Ästhetik der Allegorie

Kritik am allegorischen Verfahren

Zufallsandachten — aus jedem Ding (res), aus jeder Begebenheit, aus jeder Handlung kann eine Allegorie gewonnen werden

Höfische Feste

Die Reien (allegorische Zwischenspiele) in den barocken Trauerspielen, z.B. bei Daniel Casper von Lohenstein

Hypnerotomachia Poliphili

Manifester Trauminhalt

und die Allegorie lebt noch!

Emblematik (externe Site)

... und noch mehr zur Allegorie hier


Impressum: Diese Website wurde zusammengestellt von Paul Michel, Emeritus an der UZH; letztes Update 7.Sept.2015 PM --- 4007

Kontakt:

Page last modified on July 31, 2017, at 03:41 PM