zurück zur Übersicht

Gregor Reisch, Die Logik auf der Jagd

Quelle: Georg Reisch, Aepitoma omnis phylosophiae. alias Margarita Phylosophica tractans de omni genere scibili, Freiburg 1503.

Reprint der Ausgabe Basel 1517, mit einem Vorwort, einer Einleitung und einem neuen Inhaltsverzeichnis von Lutz Geldsetzer, Düsseldorf: Stern-Verlag Janssen & Co. 1973.

Kapitelübersicht in: http://www.enzyklopaedie.ch/liste/portrait/reisch.htm

JägerinLogica
Hifthornsonus, vox
……daraus entspringen zwei Rosenpraemissae
der das Horn haltende Armargumenta
[auf der Brust] im Herzen [?]conclusio
Waidmessersyllogismus
Bogenquaestio
Beinepraedicabilia & praedicamenta
am Boden liegende Steinefallaciae
schöner / hässlicher Jagdhundveritas / falsitas
gejagtes Wild (Hase)problema
Krautparva logicalica
Gestrüppinsolubilia & obligatoria
Wald[silva] opinionum
BäumeOccamistæ, Scotistæ, Thomistæ, Albertistæ
am Boden kauertParmenides
und betrachtet vier Bergeomnis / nullus / quidam / quidam non

Um die Allegorie genauer zu verstehen, müsste man sich kundig machen, was in der frühneuzeitlichen Logik praedicabilia & praedicamenta und insolubilia & obligatoria bedeuteten und ob die als Bäume dargestellten Occamistæ, Scotistæ, Thomistæ, Albertistæ Spott oder Lob meinten.

Hinter der Jägerin guckt in nachdenklicher Haltung ein Mann hervor; vor ihm liegt ein großer Stein. Es ist der griechische Philosoph Parmenides (angeschrieben Permenides), von dem das Mittelalter wusste, dass er die Städte und Gesellschaft der Menschen floh und sich lange Zeit auf einem Felsen aufhielt, wo er die Dialektik ersann (Hugo von Sankt Viktor; Didascalicon II, 3) – mitten unter den allegorischen Jagdgeräten, Hunden und Hasen eine reale Gestalt. Er betrachtet vier Berge: omnis / nullus / quidam / quidam non; das sind die vier Begriffe, die das sog. logische Quadrat bilden.

Mögliche Quellen für Reisch

Werkstatt des Martin Schongauer, »Die mystische Jagd«, um 1475/80. (Zähmung des Einhorns durch eine Jungfrau, linke Bildhälfte.) Aus dem Zyklus der 24 Bildtafeln vom Hochaltar der Dominikanerkirche in Colmar:

Die vier Jagdhunde haben die Namen der Tugenden von Ps. 84 (85),11: misericordia et veritas, iustitia et pax.

Leopold Kretzenbacher, Mystische Einhornjagd. Deutsche und slawische Bild- und Wortzeugnisse zu einem geistlichen Sinnbild-Gefüge. (= Bayerische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse. Sitzungsberichte, Jg. 1978, Heft 6). München 1978.
Anna Rapp Buri / Monica Stucky-Schürer, Verena Zollers Wirkteppich von 1554 im Benediktinerkloster Sarnen OW. In: Zeitschrift für schweizerische Archäologie und Kunstgeschichte 52 (1995), 137–150.http://retro.seals.ch/digbib/view?rid=zak-003:1995:52::373&id=hitlist

Jörg Jochen Berns verweist auf den zu Reisch etwa gleichzeitigen Gobelin »The Hunt of the Frail Stag« im Metropolitan Museum of Art NY:

Vanity Sounds the Horn and Ignorance Unleashes the Hounds Overconfidence, Rashness, and Desire; Date: ca. 1500–1525

http://www.metmuseum.org/collection/the-collection-online/search/468327

Sickness Spears the Stag and Death Sounds His Horn; Date: ca. 1495–1510

http://www.metmuseum.org/collection/the-collection-online/search/468698

und J.J. Berns verweist auf die Jagd des Erzengels Michael auf das Einhorn aus Pinder, Ulrich / Schäufelein, Hans Leonhard / Baldung Grien, Hans: Der beschlossen gart des rosenkrantz marie, Nürmberk 1505, Band 2, Blat ix verso

> http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00022493/image_26


Der Holzschnitt von REISCH wurde wieder verwendet in: Thomas Murner, Logica memorativa. Chartiludium logice, sive totius dialectice memoria …, Straßburg: Grüninger 1509

> http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00009762/image_16


Literaturangaben:

Das Kapitel von REISCH ist übersetzt in der deutschen Gesamt-Übersetzung Margarita Philosophica (Basel 1517), übers. von Otto und Eva Schönberger, Würzburg: Königshausen & Neumann 2016, S. 55ff.
Robert Ritter von Srbik, Die Margarita philosophica des Gregor Reisch, in: Denkschriften der Akademie der Wissenschafen in Wien, Math.-nat,wiss. Klasse 104 (Wien 1941), 85–205.
Gustav Münzel, Der Kartäuserprior Gregor Reisch und die Margarita philosophica, in: Zeitschrift des Freiburger Geschichtsvereins 48 (1938), S. 1–87.
Artikel G.Reisch in: Neue Deutsche Biographie Bd. 21, S. 384-386.
Udo Becker, Die erste Enzyklopaedie aus Freiburg um 1495. Die Bilder der Margarita Philosophica des Gregorius Reisch, Freiburg: Herder 1970.
Lucia Andrein, i Gregor Reisch e la sua Margarita Philosophica, Salzburg 1997 (Analecta Cartusiana 138).
Jörg Jochen Berns, Bildenzyklopädistik 1550–1650, in: Martin Schierbaum (Hg.), Enzyklopädistik 1550–1650. Typen und Transformationen von Wissensspeichern und Medialisierungen des Wissens (Reihe: Pluralisierung & Autorität, hg. vom Sonderforschungsbereich 573 der LMU München, Band 18), Münster/Westf.: LIT-Verlag 2009, S. 41–78.

Vgl. weitere Jagd-Allegorien


247

Page last modified on May 28, 2017, at 04:21 PM