zurück zur Übersicht

Das Gleichnis von vielerlei Saat

Markus-Evangelium, 4. Kapitel; Parallelstellen: Matth. 13,1–9 und 16–17; Lukas 8,4–8 und 11–15

Vnd er prediget jnen lang durch Gleichnisse / Vnd in seiner predigt sprach er zu jnen / Höret zu. Sihe / es gieng ein Seeman aus zu seen / Vnd es begab sich /in dem er seet / fiel etlichs an den Weg / da kamen die Vogel vnter dem Himel vnd frassens auff. Etlichs fiel in das Steinichte / da es nicht viel erden hatte /vnd gieng bald auff / darumb / das es nicht tieffe erden hatte / Da nu die Sonne auffgieng / verwelcket es / vnd die weil es nicht Wurtzel hatte / verdorret es. Vnd etlichs fiel vnter die Dörnen / vnd die dornen wuchsen empor / vnd ersticktens / vnd es bracht keine Frucht. Vnd etlichs fiel auff ein gut Land / vnd bracht Frucht / die da zunam vnd wuchs / Vnd etlichs trug dreissigfeltig / vnd etlichs sechzigfeltig / vnd etlichs hundertfeltig. Vnd er sprach zu jnen / Wer ohren hat zu hören / der höre. (Luther 1545))

lat./dt. Text zum Download

SignifiantBrückeSignifié
Bauer Prediger
säen sprechen
Same›muss aufgehen‹Wort
Boden Zuhörer
Steinbodenverweigert das ›Aufgehen‹verstockte Zuhörer
Vögel picken Samen weg Teufel verhindert das Hören
Disteln ersticken Samen Sorgen verhindern das Hören
fruchtbarer Boden geneigte Hörer
Samen bringt Frucht Wort bringt Glauben


Holzschnitt von Christoph Murer (1558–1614); ursprünglich in: Novae Sacrorum Bibliorum figurae versibus Latinis et Germanicis expositae. Das ist, Newe Biblische Figuren mit Latinischen und Teutschen versen außgelegt ... / Dem gemeinen Mann und der lieben Jugendt zur anreitzung wahrer Gottseligkeit ... an tag gegeben, Durch M. Samuelem Glonerum Poetam Laureatum, Straßburg/ Getruckt bey Christoff von der Heyden. M.DC.XXV. [1625]; hier aus einer Bibel Basel: König 1701.


Erhard Schön († 1542)


Relief der Kanzel in der Stiftskirche St. Michael in Beromünster


Natürlich gehört hierhin aus das Bild von van Gogh, Der Sämann:

Die Ölbild-Variante hier: http://www.zeno.org/Kunstwerke/B/Gogh,+Vincent+Willem+van%3A+S%C3%A4mann+bei+untergehender+Sonne


Literaturhinweise:

Ein eifriger Vertreter der These, dass die allegorischen Auslegungen "spätere kirchliche Übermalungen" seien und nicht "ipsissima vox Jesu", war Adolf Jülicher, Die Gleichnisreden Jesu, Tübingen, 2 Bde., 1886/1889. Die These war aber bald vom Tisch, als man die Welt der rabbinischen Gleichnisse wahrnahm.

Hans-Josef Klauck, Allegorie und Allegorese in synoptischen Gleichnistexten (Neutestamentliche Abhandlungen, NF 13), Münster/Westf. 1978

nach oben

Page last modified on October 15, 2016, at 12:07 PM