Ehrendoktor 2009 der Philosophischen Fakultät

Dr. Jochen Greven

Jochen Greven

Die Philosophische Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Herrn Dr. Jochen Greven in Anerkennung seiner grossen Verdienste um die Wiederentdeckung des Schweizer Dichters Robert Walser. Mit der Edition des Gesamtwerks und einem unermüdlichen publizistischen Wirken begründete und beförderte er die inzwischen weltweite Geltung Robert Walsers als eines der wichtigsten Autoren der klassischen Moderne.

Dr. Jochen Greven, Jg. 1932, schloss 1959 sein Studium der Germanistik in Köln mit einer Arbeit über den damals weitgehend vergessenen Schweizer Schriftsteller Robert Walser ab. Diese Arbeit war die erste deutschsprachige Dissertation zu Robert Walser überhaupt. Für Jochen Greven wurde daraus sein Lebensthema: Er erarbeitete in den Jahren 1966–1973 als weitgehend alleinverantwortlicher Herausgeber die erste Robert Walser-Gesamtausgabe in 12 Bänden, die er später erweiterte und mit der 20-bändigen Taschenbuchausgabe 1986 abschloss. Grevens Editionen schufen die Voraussetzung für die weltweite Wiederentdeckung Robert Walsers.

Wie kein anderer Germanist hat sich Jochen Greven für dieses Werk auch publizistisch und organisatorisch eingesetzt: Er schrieb neben seiner Berufstätigkeit als freier Publizist, Rundfunkredakteur und Verlagsleiter zahlreiche Artikel und Aufsätze über Robert Walser. 1997–2001 war er Gründungspräsident der in Zürich ansässigen Robert- Walser-Gesellschaft. Schliesslich legte er 2003 ein vielbeachtetes Buch zur Wirkungsgeschichte vor: «Robert Walser – ein Außenseiter wird zum Klassiker. Abenteuer einer Wiederentdeckung», das die nach 1965 entstandene allgemeine Walser-Forschung und die kulturellen Bemühungen um die Geltung dieses Autors auf luzide und engagierte Weise zur Darstellung brachte.

Mit seiner editionsphilologischen Leistung und seinem publizistischen Engagement hat sich Jochen Greven grosse Verdienste um die Robert-Walser-Forschung und damit auch um die internationale Geltung der Schweizer Literatur im Allgemeinen erworben.

Die Laudatio lautet: «Die Philosophische Fakultät der Universität Zürich verleiht die Würde eines Doktors ehrenhalber an Herrn Dr. Jochen Greven in Anerkennung seiner grossen Verdienste um die Wiederentdeckung des Schweizer Dichters Robert Walser. Mit der Edition des Gesamtwerks und einem unermüdlichen publizistischen Wirken begründete und beförderte er die inzwischen weltweite Geltung Robert Walsers als eines der wichtigsten Autoren der klassischen Moderne.»