Grafik Bibliothek Rechtswissenschaft

Rechtswissenschaft

Was ist Rechtswissenschaft?

Die Rechtswissenschaft beschäftigt sich mit den Regelungen des Zusammenlebens der Menschen in der Gesellschaft. Im Bachelorstudium erarbeiten Sie die Grundtechniken der Falllösung, die es gestatten, auch komplexe Sachverhalte schnell in ihre Bestandteile zu zerlegen. Das Studium vermittelt einen Überblick über die wichtigsten Gesetzesnormen mit Fokus auf die Schweizer Rechtsordnung und fördert die Entwicklung von sozialen Fähigkeiten, wie beispielsweise Argumentation und Kommunikation, Zusammenarbeit in Teams und den Umgang mit anderen Kulturen und Rechtssystemen. 

Wann sind Sie bei uns richtig?

  • Wer gerne logisch denkt, sein Auge für Zusammenhänge sensibilisieren möchte und sich zudem gerne mit rechtlichen Fragestellungen auseinandersetzt, der ist in diesem Studiengang genau richtig.
  • Fähigkeiten wie Belastbarkeit, Ausdauer, Auswendiglernen und Leistungsbereitschaft sind in diesem Studiengang von Vorteil und werden spätestens während des Studiums angeeignet.
  • Da Sie sich in diesem Studiengang vor allem mit rechtlichen Fragestellungen auseinandersetzen werden, ist es von Vorteil, wenn Sie gerne lesen.  Der Lesestoff reicht von Theoriebüchern, aktuellen und/oder kritischen Zeitungsartikeln bis zu relevanten Entscheiden von nationalen wie auch internationalen Gerichten.
  • Parallel zum Selbststudium werden Sie auch Vorlesungen der Professor:innen besuchen, die zwar fakultativ, jedoch sehr zu empfehlen sind, da Ihnen diese einen guten Überblick über das jeweilige Thema verschaffen und Ihnen den Fokus fürs Relevante erleichtern.

Das sagen unsere Studierenden

Vernetzt: «Das rechtliche Denken, spiegelt sich in jeglichen Lebensbereichen wider, so dass diese Fähigkeit, einmal erlernt, in diversen Bereichen eingesetzt werden kann.»

Logisch: «Das wird vor allem in Fallbearbeitungen und Übungsstunden gefördert. Ebenfalls nicht zu vergessen ist das Erlernen der präzisen, schriftlichen und mündlichen Ausdrucksweise. Dies ist vor allem beim Durchbringen der eigenen Standpunkte bzw. der eigenen Argumente von essentieller Bedeutung.»

Wahlmöglichkeit: «Im Bachelorstudium werden die Grundzüge des Rechts vermittelt, welche dann im Master vertieft werden können und aufgrund der grösseren Wahlfreiheit im Vergleich zum Bachelor mehr auch mit eigenen Schwerpunkten versehen werden kann.»

Teamwork: «Trotz des grösstenteils selbständigen Lernens ist vereinzelt auch Teamwork möglich und auch nötig. Nur so kann der interessante Meinungsaustausch erst richtig stattfinden.»